Monate: Mai 2016

Frühstücksgewohnheiten… Brötchensonne mit Kokosöl und Haferflocken

Heute kommt hier eine wirkliche leckere Brötchensonne mit vielen kleinen Brötchen. Eine Mischung aus Weizenmehl und Weizenvollkornmehl, abgerundet mit Kokosöl. Der Frühstücksliebling für die einen und der Partybrot Hit für die anderen. Fast jeder Mensch hat ein bestimmtes Frühstücksritual das er mindestens zweimal in der Woche praktiziert. Die einen essen klassisch, Brötchen mit einem hart gekochten Ei, Wurstaufschnitt und Käse. Dann kommen sie Süßesser. Auf deren Tisch kommen hauptsächlich helle Brötchen und süßer Aufstrich. Am besten noch Croissants. Dazu gibt es Kaffee und Milch. Dann wird es langsam speziell. Die Individualisten essen Rührei und Toast, aber nichts Süßes. Und dann kommt der Rest. Die Müsli Liebhaber, Obst-und Gemüse Fans und ganz am Ende die nur-Kaffee-und-Zigaretten-Anhänger. Das Frühstück soll ja bekanntlich immer die wichtigste Mahlzeit am Tage sein, also sollte man sie so abwechslungsreich gestalten, wie man kann. Einen Tag herzhaft. Dann süß, speziell, individuell und manchmal auch sehr gesund. Dennoch hat jeder von uns so seine Eigenheiten, was das Frühstück angeht. Ganz egal was man gerade isst. Ich als Beispiel mag zum Frühstück keine kalten …

Schön verpackt…Miniwindbeutel mit Karamell-Rum Creme

Miniwindbeutel die mit einer leckeren Karamell-Rum Creme gefüllt sind und eine schöne Schokoladenglasur ziert. Als Topping gibs Kokosflocken drauf. Mit einem Happs sind die verschwunden. Es gibt Tage da habe ich richtig Lust mich auf meinem Blog auszutoben. Ich will kochen, backen, fotografieren und schreiben. Eine gute Kombi wie ich finde. Die Ideen sprießen dann nur so aus mir heraus. Die Arbeit die mir heute vor allem so einen Spaß gemacht hat, ist neben dem backen, das anrichten und fotografieren. Dem Ganzen einen tollen Rahmen geben. Schon Tage vorher, überlege ich mir, wie ich das Rezept am Ende auf das Foto bringe. Soll es ein Thema sein oder einfach nur appetitlich aussehen? Manchmal spiegeln sich in meinen Fotos die Geschichten und Anekdoten wieder, die ich erzähle. Aber eben nicht immer. Ich muss auch gestehen das ich meinen eigenen Stil, was das Fotografieren angeht, noch immer nicht richtig gefunden habe. Oder vielleicht ist genau das mein Stil. Mich nicht festzulegen. Um eine Idee zu verwirklichen, gibt es immer die verschiedensten Wege. Und ich gehe eben heute …

Die Mischung machts…Bananenbrot mit Cheesecakeswirl

Fluffig, leichtes Bananenbrot mit einer leckeren Cheesecakeswirl Füllung im Innern. Natürlich mit dem besten der Bananen und dem Frischkäse. Ein super Brot für jeden Anlass. Heute komme ich mit einem leckeren Bananenbrot mit einer frischen Cheesecakeswirl Füllung. Jedes Jahr um diese Zeit, wenn mein Papa Geburtstag hat, kommt meine Mama mit der Frage, was ich denn meinem Papa zum Geburtstag schenken möchte. Meistens habe ich keine Ahnung und gebe die Frage zurück. Aber genau darauf hat meine Mama gewartet. „Wie wäre es mit einem leckeren Kuchen?“ Da freut sich dein Papa immer. Es ist manchmal einfach zu leicht. Also gut, dann backe ich einen Kuchen für meinen Papa. Meine Mama ist ja eher die Köchin als die Bäckerin. Das kommt mir sehr gelegen. Ich bereite gerne meiner Familie eine Freude wenn ich für sie etwas backen kann. Allerdings ist damit die eigentliche Geschenkefrage noch nicht geklärt. Denn nur einen Kuchen backen zum Geburtstag finde ich echt blöd. Wenigstens noch eine Kleinigkeit zum Auspacken muss noch her. Auch wenn ich weiß, dass mein Papa da völlig …

Happy Birthday…1. Bloggeburtstag & mein 1. Gewinnspiel

Ein Jahr voller Überraschungen. Ein Blog, den es nun schon 365 Tage gibt. Viele neue Freunde und noch mehr Leser. Viele tolle Foto´s, interessante Geschichten und als Highlight eine Erdbeere Tarte inkl. meines 1. Gewinnspiels. Ich kann es kaum glauben, aber das 1. Jahr als Sonntagsköchin ist geschafft. Einfach unglaublich, wie die Zeit vergeht. Und wie der Blog mit der Zeit gewachsen ist und sich verändert hat. Eigentlich habe ich im April letzten Jahres schon mit der Sonntagsköchin angefangen. Damals habe ich noch ausschließlich meine Food Foto´s auf Facebook veröffentlich. Denn einen Blog zu betreiben hatte ich damals so gar nicht auf meinem Plan. Ich wollte nur mit Kollegen und Freunden Rezepte austauschen. Wer bäckt was und wie geht´s. Bis ich beim Stöbern im Netz auf den Food Blog KleinerKuriositätenladen von Stephanie Kosten stieß und hellauf begeistert war. Das war der Stein des Anstoßes. Ich informierte mich darüber, wie man sich einen eigenen Blog erstellt und betreibt. Las Artikel und Erfahrungsberichte und wusste am Ende: Das ist meins. Und so übernahm ich die bis dato …

Grünes Traumpaar…Bärlauch Risotto mit grünem Spargel

Herrlich cremiges Risotto mit frischem Bärlauch und knackigem grünem Spargel. Als Hauptgericht oder als Beilage für Fisch und Fleisch. So himmlisch. Und wieder hat mich die Risotto Lust gepackt. Ich muss wirklich gestehen das ich ein großer Fan davon geworden bin. Fast könnte es meiner geliebten Pasta den Rang ablaufen. Vor allem wenn man wieder so leckere Zutaten hinein gibt wie ich heute. Meine heutigen Favoriten: Bärlauch und Spargel, grüner Spargel. Damit bin ich wieder mit einem Gericht bei der Farbe grün gelandet. Ich sollte diesen Blog umbenennen in“Alles was grün isst“. Aber gerade der Frühling bietet so viele schöne Kräuter und Gemüsesorten. Da kann ich nicht einfach vorbei gehen. Und in diesem Jahr steht der Bärlauch bei mir hoch im Kurs. Daher steht er heute mit auf meiner Speisekarte. Zutaten für 3 Portionen   250g Risotto Reis 800ml Brühe 100ml Weisswein 1 Zwiebel 1/2 Bund Bärlauch 200g grüner Spargel 30g Parmesan Salz & Pfeffer 1 Stück Butter Zubereitung Zwiebel und grünen Spargel kleinschneiden. Den Bärlauch feinhacken. Parmesan reiben. Die Zwiebeln in etwas Olivenöl glasig …