Alles auf Grün…Kräuter Spätzle mit Rosenkohl

Kräuter Spätzle in der Pfanne geschwenkt mit gedünstetem Rosenkohl. Mit Parmesan und Chiliflocken bestreut.

Rosenkohl ist nicht jedermanns Gemüse. Die einen lieben und die anderen hassen ihn. Ich gehöre ganz klar zur Fan Liga. Für mich ist Rosenkohl das perfekte Winter Gemüse. Gerade zu Weihnachts-und Festtagsbraten. Aber natürlich passt dieses Gemüse auch zu vielen anderen, nicht weihnachtlichen, Gerichten. Wie heute zum Beispiel zu meinen Kräuter Spätzle. Einfach sehr lecker und überhaupt nicht schwer.

Für die Spätzle könnt ihr eine Spätzlepresse nehmen. Da sich so etwas aber nicht in meiner Küche befindet, habe ich den Spätzleteig auf ein Brett gegeben und etwas glattgestrichen. Mit einer Teigkarte den Teig vom Brett in dünne, lange Teigportionen abteilen und runter in das leicht siedene Salzwasser schaben . So entstehen recht ungleichmäßig mal dünne und mal etwas breitere Spätzle. Aber das soll ja auch so sein. Daran kann man erkennen das sie noch von Hand geschabt und kein Fertigprodukt sind. Dann zum Rezept…

Zutaten für 2 Personen:
300g Mehl
3 Eier
200mlWasser
1/2 TL Salz
1 EL Kräuter, ganz nach eigener Wahl
200g Rosenkohl
Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Salz & Pfeffer
Handvoll Parmesan
180ml Brühe
Chiliflocken
 
Zubereitung
Mehl, Eier, Wasser, Salz und die Kräuter zu einem glatten Teig rühren und den Teig 10 Minuten quellen lassen.

Spätzle zubereiten. Den Spätzleteig auf ein Brett gegeben, etwas glattstreichen und dann mit einer Teigkarte vom Brett, dünne, lange Teigportionen abstechen. Die Spätzlefäden runter in das leicht siedene Salzwasser schaben. Das Wasser sollte leicht sieden und nicht kochen. Wenn die Spätzle nach oben steigen sind sie gut. Mit einer Schaumkelle aus dem heissen Wasser nehmen und in eine Schüssel mit kalten Wasser geben. So können die Spätzle nicht zusammenkleben und garen aber auch nicht nach. 
Rosenkohl putzen und halbieren. Knoblauchzehe schälen und kleinhacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Rosenkohl von allen Seiten anbraten. Wenn der Rosenkohl leicht Farbe angenommen hat, den Knoblauch dazugeben und mit andünsten. Mit Brühe aufgießen und den Rosenkohl garen bis die Flüssigkeit komplett aufgebraucht ist. Wenn der Rosenkohl gar ist, die Spätzle aus dem kalten Wasser in ein Sieb abgießen und mit etwas Olivenöl zum Rosenkohl in die Pfanne geben. Temperatur hochstellen und alles noch einmal ordenlich anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Parmesan würzen. Chiliflocken drüber streuen. Fertig.

Alles hier ist vegetarisch, aber wem das Fleisch fehlt, der kann natürlich hier noch Hühnchensteifen mit braten. Passt sehr gut für ein Abendessen unter der Woche. Ohne viel Aufwand. Und richtig lecker.

Liebe Grüße

Eure Katrin

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*