Ihre Hoheit die Hefe…Blaubeere Pudding Taler

Heute warten kleine süße Hefe Häppchen auf Euch. Leckere süße Pudding Taler mit saftigen knackigen Blaubeeren verziert. Perfekt für unterwegs oder den heimischen Kaffeetisch.Bei meinem heutigen Rezept wage ich mich an eine kleine Diva unter den Zutaten. Die Hefe, ein Thema für sich. Ich glaube, ich habe noch nie so viele Backversuche in die Tonne gehauen wie diese mit Hefe. Entweder geht sie nicht auf, oder ist zu trocken, zu zugig, nicht genug gegangen oder das Backwerk selber ist ein einziger schwerer Klumpen. Ach ja, wie oft ich da umdisponieren musste. Das Gute dabei ist, dass ich gelernt habe, flexibel zu sein und mich beim Backen schnell umzuentscheiden. Und immer einen Plan B zu haben. Wenn ich zum Beispiel wieder einen Versuch starten will, habe ich immer noch einen schnellen Blätterteig im Kühlschrank. Geht es daneben, gibt es eben Blätterteig Ecken mit Konfitüre gefüllt. Das ist lecker, geht schnell und ist die perfekte Notlösung.

Wenn ich einfach mal so Blätterteig Ecken mache, witzelt mein Mann manchmal rum.“Was denn Schatz? Ist die Hefe wieder böse gewesen?“ Lach, nicht komisch. Also für mich nicht.  Ja, ja doofe Hefe. Dennoch bin ich eine, die es immer wieder versuchen musste. Und die Mühe hat sich gelohnt. Wir sind uns zwar nicht immer einig, aber die Hefe und ich wir vertragen uns an manchen Tagen ganz super.

So wie an diesem Wochenende. Aus einem leckeren Hefeteig habe ich kleine Pudding Taler mit frischen Blaubeeren gebacken. Und bei ein paar Teilchen die Blaubeeren weggelassen, damit mein Kind keinen Anfall kriegt. Also ich meine einen Wutanfall. Der hasst nämlich Blaubeeren. Oder Obst im Allgemeinen. Ich staune immer wieder, dass er es geschafft hat, groß zu werden. Die Taler oder Teilchen sind im Innern schön luftig und weich. Und durch den Pudding in Kombi mit den frischen Früchten richtig schön süß und fruchtig. Sehr lecker. Und damit man mehr essen kann, habe ich die Blaubeere Pudding Teilchen eher klein gelassen. So sind sie perfekt für unterwegs und für kleine Häppchen an der Kaffeetafel. Dazu stellt Ihr noch eine kleine Schale mit extra Blaubeeren auf den Tisch.


Blaue Sicht in Berlin...Blaubeere Pudding Taler
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Author:
Schwierigkeit: normal
Zutaten
  • TEIG:
  • 500g Weizenmehl
  • 1 Pk. Trockenhefe
  • 75g Butter
  • 80g Zucker
  • 120ml Milch
  • 2 Eier
  • Prise Salz
  • PUDDING:
  • 1 Pk. Vanillepudding
  • 500ml MIlch
  • 50g Zucker
  • 100g Blaubeeren
  • 1 Eigelb + 3 EL Milch
Zubereitung
  1. Mehl mit Trockenhefe und Salz vermischen.
  2. Die Butter schmelzen und mit der Milch, Zucker und den Eiern verrühren.
  3. Die Mischung zum Mehl geben und mit dem Knethacken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Pudding mit der Milch und dem Zucker nach Packungsanleitung kochen. Den fertig gekochten Pudding sofort mit einer Klarsichtfolie abdecken. So bildet er keine Haut. Pudding Beiseitestellen zum Abkühlen.
  5. Den Teig nach einer Stunde noch einmal kurz durchkneten und auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Mit einem runden Dessertring oder einem anderen Hilfsmittel, zBsp. eine Tasse oder ein Glas, runde gleichgroße Kreise ausstechen.
  6. Die Teigkreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und abgedeckt noch einmal 30 Minuten ruhen lassen.
  7. Das Eigelb mit 3 Esslöffeln Milch verrühren und diese mit Hilfe eines Pinsels auf die Teiglinge auftragen.
  8. Nun auf jeden Teigling in die Mitte etwas Pudding geben. Blaubeeren drauf und im Ofen bei 200° Ober/ Unterhitze etwa 15-20 Minuten backen. Danach rausnehmen und abkühlen lassen.
  9. Bei Bedarf mit Puderzucker bestreuen.

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

: