Alle Artikel in: Kuchen & Gebäck

Zauberhafte Silvesterparty…Vanille Donuts mit fruchtiger Glasur

Leichte Vanille Donuts mit einer fruchtigen Himbeere Glasur und bunten Streuseln. Ein Muss für das Mitternachtsbuffet. Ich bin jetzt kein Freund der großen Feste. Und auch an Silvester halte ich es ganz gerne auch mal ruhig. Die einzige Ausnahme mache ich bei der Familie. Wenn die ganze Familie zusammenkommt, dann ist das fast wie ein kleines Staatsfest. Denn ein Großteil meiner Familie kommt aus einem kleinen Ort in Sachsen. Ich möchte nicht Dorf sagen, aber von der Anzahl der Einwohner könnte das schon hinkommen. Und wenn hier gefeiert wird, dann feiert nicht nur jede Familie für sich allein, sondern der halbe Ort feiert mit. Weil eben jeder jeden kennt. Wir Städter kennen das so gar nicht. Ich jedenfalls nicht. Ich komme aus einer Stadt und meine Familie ist auch nicht so groß. Das hat sich erst geändert, als ich meinen Mann traf. Hier kam ich in eine große Familie. Das, was ich immer noch in Erinnerung habe ist, wie ich damals Allen das erste Mal begegnet bin. Es war so lieb und herzlich. Wir haben …

Nachgekocht…Fabelhafte Low Carb Brownies

Softe, weiche Schokoladen Brownies ohne Zucker und ohne Mehl. Mit diesen Brownies starte ich mein Projekt, Nachgekocht…Rezepte von Bloggern. Kennt Ihr das auch? Auf der Suche nach Inspiration und neuen Ideen stoße ich jeden Tag, auf neue tolle Rezepte von anderen Bloggern. Und jedesmal denke ich mir, „was für eine geile Idee!“ oder „Wow warum ist mir das nicht eingefallen?“ Viele Blogger haben so tolle Rezepte auf Ihrem Blog. Und ich nehme mir immer vor, diese Rezepte auch für meine Lieben nachzukochen oder zu backen. Aber ich nehme mir es halt immer nur vor, letztlich komm ich aber doch eher selten dazu. Die Zeit ist mein Feind. Und eigentlich ist das schade, denn wir Blogger, egal ob Hobbykoch oder Profi, schreiben und kochen die Rezepte ja eigentlich damit sie andere auch nachkochen können. Und genau das ist in den nächsten Wochen mein Ziel. Ich arbeite meine Merkliste mit den vielen tollen Rezepte meiner Blogger Kollegen ab. Diese Gerichte sind einfach zu genial, als das diese auf meiner Liste verblassen.Mein Motto zu diesem Thema heißt: Nachgekocht…Rezepte …

Herbstzeit….Mini Kürbis Cheesecake Tartelettes

Mürbeteig Mini Tarteletts, leicht knusprig und frisch gefüllt mit einer traumhaften Kürbis Cheesecake Füllung. Der Herbst ist für mich die Jahreszeit, welche für den Wandel steht. So viele Dinge, die gleichzeitig passieren. Die Blätter verfärben sich und fallen kurz darauf. Die Temperaturen werden auf einmal viel kälter. An einigen Stellen in Deutschland fällt der erste Schnee. Wir beginnen die Heizung anzudrehen und zum ersten Mal unsere warme Winterjacke aus dem Kleiderschrank zu holen. Und wir haben die erste Fahrt in die Werkstatt um Winterräder anbringen zu lassen. All das sind Sachen, die fast zeitgleich innerhalb von 1-2 Wochen passieren. Und dann, auf einmal, ist die es plötzlich um 5 Uhr am späten Nachmittag dunkel. Wann bitte ist den das passiert? Da hilft es auch nicht, dass wir die Uhren um eine Stunde zurückstellen. Übrigens noch ein Indiz dafür, dass es Winter wird.  Und auch kulinarisch stehen nun erste Veränderungen ins Haus. Wir beginnen wieder die ersten heißen Suppen zu kochen und Fleisch für den Sonntagsbraten zu eruieren. Wir denken nicht mehr über frisches Obst und …

Orange ist der Hit…Kürbisküchlein im Glas

Saftige Kürbisküchlein im Glas. Richtig lecker, so locker und stark im Geschmack. Und erst die Farbe, ein so schönes Orange.Ich liebe die Kürbiszeit. Sie ist das beste Zeichen dafür, dass der Herbst da ist. Und es ist genau der Zeitpunkt, wo ich, wie jedes Jahr, meinen Kleiderschrank optimiere. Man kann auch sagen, ich miste aus. Was passt oder passt nicht. Gefällt mir noch was ich letztes Jahr getragen habe?. Meistens gibt es doch das ein oder andere, das ich durch etwas Neues ersetze. Ich bin jetzt zwar nicht so die Shopperin, aber einmal im Jahr greife ich dann doch zur Kreditkarte. Allerdings glüht diese auch nicht wirklich. Sie schimmert eher ein bisschen. Ich bin auch keine Schnäppchenjägerin, aber in der Zeit, habe ich ein Händchen für Angebote. Ein Hoch auf den Winter Sale. Aber nun zu den Kürbissen. Ein absolut grandioses Gemüse, dass sowohl für herzhafte, als auch für süße Speisen verwenden kann. Und für den Anfang habe ich mich heute für kleine leckere Kürbisküchlein im Glas entschieden. Die sind echt fantastisch. So saftig und …

Die Mischung machts…Schokoladen Whiskey Kuchen

Schokolade, schokoladig, super Schokoholic mit Schuss. Schokoladiger, luftiger Rührkuchen mit Whiskey und einem extra Schokoladenguss.Ich habe gelesen, man kann ein Schokoladenfondue aus übrig gelassener Schokolade machen. Ich bin verwirrt. Was ist übrig gelassene Schokolade? Selbst bei einem Schokoladenkuchen, wie ich ihn heute gebacken habe, stecke ich mir ein Stück Schokolade in den Mund, bevor der Rest im Schmelztiegel landet. Gerade die etwas bittere Variante ab 65% Kakaoanteil hat es mir angetan. Alles andere ist nur für den hohlen Zahn. Der richtig Genuss kommt bei dem Hochprozentigen Kakaoanteil durch. Für ein Dessert oder einen Kuchen ist das perfekt. Man braucht nicht zu viel und der Geschmack ist viel intensiver. Dazu gebt Ihr einen schönen Schuss Rum oder Whiskey und der Kuchen wird perfekt. Ich glaube auch kaum das Schokolade in dem Sinne irgendwelche Nachteile hat. Wenn man die Schokolade einfach im Dunkeln isst, können einen die Kalorien auch nicht finden. Blöd ist nur, wenn mich mein Mann bei dem Thema so gar nicht versteht. Er fragt, ob er Schokolade mitbringen soll, ich sage nein und er …

Die Sache mit den Kernen…Himbeere Cheesecake

Leichter, cremiger Himbeere Cheesecake. So fruchtig, süss und verdammt lecker. Eine kleine Torte die zu jeder Temperatur gegessen werden kann. Nur mit dem Besten der Himbeere, aber ganz ohne Kerne.Ich bin ein Fan von Beeren aller Art. Ganz egal welche. Brombeere, Himbeere, Blau-oder Erdbeere. Ich liebe die fruchtige Süße und die Farben der reifen Früchten. Allerdings gibt es bei manchen Beeren einen Haken, die Sache mit diesen kleinen Kernen. Ich hasse Kerne in jedem Obst. Das ist für mich beim Essen ein Störfaktor, der mich daran hindert die Beere zu genießen. Mit ein Grund, warum ich hauptsächlich Beeren ohne Kerne esse. Ich weiß, dass das blöd ist, aber ich kann nichts dagegen machen. Dabei liebe ich neben der Erdbeere, die Himbeere am meisten. Dieser wundervolle Geschmack. Eine so eine starke und kräftige Farbe. Aber ausgerechnet sie hat die Kerne die ich am wenigsten mag. Also gibt es die Himbeere bei mir hauptsächlich als Marmelade, Saft und Himbeeremark. Das Ganze schön passiert durch ein Sieb. Und schon bin ich die Kerne los. Hm…einfach himmlisch. Der Duft …

Das Ende eines Tages . . und ein Marmor-Guglhupf mit extra Schokostückchen

Die Königin aller Napfkuchen. Ein locker, leichter und saftiger Marmorkuchen. Und weil es nie genug Schokolade sein kann, kommen hier auch noch extra Schokostückchen in den Vanilleteig. Am Ende ist der Puderzucker das, was leicht über den Kuchen fällt.Der Urlaub ist nun fast vorbei und ich stelle mich so langsam wieder auf den Arbeitsalltag ein. Schon komisch, wie schnell die Zeit immer vergeht. Da freut man sich so lange auf den Urlaub und die viele freie Zeit. Plant lange im Voraus, was man alles machen und erledigen möchte und dann ist plötzlich der letzte Tag angebrochen und man sieht auf seine Liste und merkt das man nicht mal die Hälfte der Dinge die man sich vorgenommen, dann auch wirklich gemacht hat. Und so stehe ich hier an meinem letzten Tag, mein Fahrrad in der Hand und sehe auf die Stadt. Es ist wie ein kleiner Blick zurück auf die vergangenen 3 Wochen. Ich bin rumgekommen, habe viele interessante Menschen getroffen und bin ein Stück wieder zu mir selbst gereist. Habe Augenblicke genossen und die Sonne …

Die Einfachheit der Dinge…Selterskuchen mit Zitrone

Leichter, luftiger Rührkuchen vom Blech. Mit der Frische der Zitrone und einem leckeren Zitronen-Zucker Guss. Ein einfacher Gruß aus meiner Kindheit. Wieder ist eine Arbeitswoche vergangen und das Wochenende naht. Wir atmen auf und freuen uns auf Pause, die wohlverdiente Erholung und Freizeit. Wir können Dingen nachgehen, die wir in der Woche nicht geschafft oder einfach nicht die Nerven dazu gehabt haben. Wir lassen unseren Gedanken freien Lauf und manche leben ab dann auch einfach in den Tag hinein. Frei von Chef und Verantwortung ist das Leben auf einmal leicht und einfach. Die Gedanken werden nicht belastet mit dem Wissen, das in 2 Tagen alles schon wieder vorbei ist. Heute erst einmal ist frei und diejenigen die das Glück haben nicht am Wochenende arbeiten zu müssen genießen das in vollen Zügen. Ausschlafen, essen, Freunde und Familie treffen und den lieben Gott ´nen guten Mann sein lassen. Wir machen uns frei und leben so einfach wie es nur geht. Bürodress wird gegen Casual Hose und Shirt getauscht. Für das kühle Bier braucht man nun kein Glas …

An einem Sonntag…Quarkkeulchen mit Blaubeeren

Leichte, lockere Quarkkeulchen mit Blaubeeren im Kern. Mit Zucker bestreut und warm genießen. Was kann einen Sonntag schöner machen?Ich schlage die Augen auf, ein neuer Tag… Sonntag. Ein Tag zum Ausschlafen und faulenzen. Doch heute bin ich schon früh wach. Warum? Der Wecker zeigt an das es 6:26 Uhr ist. Noch ist nicht zu erkennen. ob es ein schöner Tag wird. Wird die Sonne heute scheinen oder es doch regnen. Alles ist zu dieser Zeit noch ungewiss. Ich fühle das heute stärker als sonst. Im Haus ist noch ruhig. Die Familie schläft noch tief und fest. Und ich? Ich bin hellwach, liege eingekuschelt im Bett und sehe aus dem Fenster. Wir haben keine Vorhänge und so kann ich aus meinem Bett in den beginnenden Tag schauen. Das Fenster ist offen und ich kann das Rauschen der Blätter hören die sich im Wind bewegen. Ich liebe dieses Geräusch. Es ist stark und gleichzeitig leise. Es beruhigt mich und trägt mich in den Schlaf, genauso wie es mich jeden Sonntag sanft weckt. Es ist wie ein leises …

Lustig wenn es sauer ist…Zitronen-Quark Kuchen

Weicher aromatischer Zitronen Rührkuchen mit Quark. Saftig und locker und so lecker, das man immer noch ein Stück mehr essen möchte. Der Guss wird dann noch einmal richtig sauer mit seinem Zitronensaft und Puderzucker. Sauer macht eben lustig.Es gibt so manchen Tag bei mir, da finde ich nie das in meinen Schränken was ich eigentlich suche. Alles hat so seinen festen Platz. Aber im Laufe der Zeit ändert sich das. Und daran ist nur die Bequemlichkeit schuld. Das Buch, das man gerade zu Ende gelesen hat, wird einfach irgendwo anders abgelegt. Das Tuch, welches gerade frisch gewaschen wurde, landet beim Zusammenlegen im Shirtstabel und so weiter. Und schon suche ich mich dumm und dämlich. So geschehen in letzter Zeit. Ich könnte da wahnsinnig werden, wenn ich weiß, dass der Gegendstand da ist, ich ihn aber nicht finde. Alles wird abgesucht. Dabei finde ich andere Sachen, welche auch nicht da hin gehören wo ich sie gefunden habe. Also wird es wieder mal Zeit, das ein oder andere zu optimieren. Oder kurz gesagt, ich muss mal wieder aufräumen. …