Es wird wieder gefeiert…Cheesecake Brownies deluxe

Leckere softe, saftige und absolut schokoldige Brownies mit einer ebenso saftigen Cheesecakehaube und extra Brownietupfen drauf. Das ist mein Suchtfaktor Nr.1 !!!Bild 1Überall wird in der letzten Zeit gefeiert. Von Bloggeburtstagen, Hochzeiten und Abi Feten. Und heute bin ich dran. Ja liebe Leser, einmal im Jahr bin ich wieder ein Jahr älter. Und so sehr ich das auch verfluche, kann ich es ja dennoch nicht ändern. Also mach ich wie alle anderen auch, das Beste daraus. Ich bin ja jetzt nicht so die große Partymaus. Lieber sitze ich schön zuhause mit Freunden und Familie zusammen. So etwas ist mir lieber.Wir haben dabei immer viel Spaß.Und natürlich gibt es dazu auch ein Buffet und ein kleines Kuchenangebot.

Bild 2

Diesmal habe ich einen Cheesecake Brownie Kuchen gebacken. Schokolade vereint mit einer leckeren Cheesecake Füllung geht immer. Das ist ab heute mein ganz spezieller Geburtstagskuchen. Oh man, der war vieleicht lecker. Unglaublich. Vor allem meine Kollegen haben sich sehr gefreut als ich ihnen diese Cheesecake Brownie´s mitgebracht hatte. Ich sag nur 7. Himmel und so. Es gibt so ganz bestimmte Rezepte, die jeder liebt. Dies ist eins davon. Nun aber zum Wichtigsten, dem Rezept:

Bild 3

Es wird wieder gefeiert...Cheesecake Brownies deluxe
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Author:
Schwierigkeit: normal
Zutaten
  • BROWNIETEIG:
  • 165g Mehl
  • 35g Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 170g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 150ml Buttermilch
  • 120g Butter
  • 80g Zartbitterschokolade (75%)
  • FÜLLUNG:
  • 350g Frischkäse pur
  • 120g Puderzucker
  • 1 Ei,
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Saft einer Limette
Zubereitung
  1. Eine Backform 26x27 cm mit Backpapier auskleiden.
  2. Ofen auf 175°C vorheizen.
  3. Für den Brownieteig, die Schokolade zusammen mit der Butter in einer Schüssel, über heißem Wasserbad, schmelzen. Verrühren bis beides sich schön verbunden hat und beiseite stellen.
  4. Die Eier mit dem Vanillezucker, dem Zucker und der Buttermilch verrühren. Nehmt einen Handmixer, das geht besser. Kurz, aber kräftig aufschlagen. Danach kann der Handmixer weg. Ab nun wird mit einem Holzlöffel weitergearbeitet. Nun die flüssige Butter/Schokoladenmischung hineingießen und umrühren.
  5. Die trockenen Zutaten Mehl, Backpulver, Kakao, Prise Salz in einer Schüssel mischen und dann in die flüssige Mischung sieben. Mit einem Holzlöffel gut unterheben.
  6. Für die Füllung, den Frischkäse mit den Eiern und dem Puderzucker verrühren. Mit etwas Limettensaft abschmecken.
  7. Den Brownieteig in die Backform gießen. Behaltet etwa ⅛ an Teig zurück für die Marmorierung. Den Teig glattstreichen.
  8. Auf den Brownieteig die Cheesescake Füllung gießen und verstreichen.
  9. Auf die Füllung nun den restlichen Brownieteig in Klecksen verteilen. Mit einer Gabel oder einem Holzstäbchen etwas marmorieren.
  10. Den Kuchen nun im Ofen bei 175°C etwa 30 Minuten backen. Macht die Stäbchenprobe. Es darf kein Teig haften bleiben. Passt aber auf das ihr den Kuchen nicht zu lange backen lasst. Sonst wird die Cheesecake Füllung trocken.

 

Also, was sagt Ihr? Ist doch ein super Geburtstagskuchen. Obwohl ich Euch garantieren kann das ich nicht bis zu meinem nächsten Geburtstag warten werde, bis ich diese Brownies wieder backe. Und da dies mein diesjähriger Geburtstagskuchen war, werde ich mich damit auch gleich einmal bei der lieben Malene von Tell About It einladen. Sie feiert nämlich auch Geburtstag. Ihren 1. Bloggeburtstag! Und sie hat sich einen reich gedeckten Geburtstagtisch gewünscht. Da kommen meine Brownies gleich mit rauf. So einem Wunsch muss ich nachkommen. Geburtstage sind schon was Tolles. Ich hoffe ich kann Malene damit eine Freude machen. Happy Birthday Tell About it.
Banner Blogevent auf www.tellaboutit.de #HappyBirthdayPartySauce

Feiert noch schön.

Liebe Grüße
Eure Katrin

_______________________________________________________________________

Bild 4Bild 2Bild 3 Bild 4Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

: