Die Knusperwelle….Fruchtige Müsli Riegel

Selbstgebackene Müsli Riegel aus Cashewkernen, Haselnüssen, Mandeln und Haferflocken. Abgerundet mit Rosinen, Papaya. Mit Datteln gesüßt.

 

Als ich am Freitag Nachmittag auf Arbeit saß, hatte ich den totalen Heißhunger auf etwas Süßes. Und nix da. Das ist total nervig. Man hat im Kopf das man unbedingt, etwas Süßes braucht und stellt sich die leckersten Sachen vor. Und dann wird der Appetit immer größer.
Zuhause habe ich dann meine Schränke durchsucht Müsli Rnach iegeln oder Keksen, die ich mir auf Arbeit mitnehmen könnte. So auf Schokolade wollte ich jetzt nicht zurückgreifen. Ich versuche den  Zucker-und Fettgehalt in meinen Lebensmitteln zu reduzieren. Und Müsli Riegel geben zusätzliche Energie. Aber natürlich hatten wir nix davon im Haus.

Also habe ich mich in den Märkten so umgesehen, was es dort an Müsli Riegel gibt. Mein Gott, auf einigen Riegeln stehen auf der Verpackung Inhaltsstoffe drauf die ich nicht mal aussprechen kann, geschweige denn, das ich weiß, was das überhaupt ist. Hm, das schafft bei mir jetzt nicht so das Vertrauen. Also dachte ich mir, warum nicht mal meine eigenen Müsli Riegel backen. Da weiss man, was drin ist. Mit natürlichen Zutaten und der natürlichen Süße aus getrockneten Früchten habe ich echt leckere Müsli Riegel rausbekommen.
Die nächste Heißhunger Attacke kann jetzt kommen, ich bin vorbereitet. Und so geht es…

Die Knusperwelle....Fruchtige Müsli Riegel
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Author:
Schwierigkeit: normal
Zutaten
  • 150g zarte Haferflocken
  • 200g gehackte Nüsse (Cashewkerne, Haselnüsse, Mandeln)
  • 50g getrocknete Früchte, Papaya, Rosinen, Cranberries
  • 100g Datteln
  • 30g Mandelmehl
  • 100g Butter
  • 100g Honig
  • 1 Eiweiß
Zubereitung
  1. Ofen auf 175° vorheizen
  2. Butter in einem Topf schmelzen und mit dem Honig verrühren.
  3. Datteln in einem Mixer zerkleinern. Nüsse grob hacken und in einer trockenen Pfanne ohne Fett etwas anrösten. Alle Nüsse, Haferflocken und Früchte zur Butter-Honig Mischung geben und verrühren. Das Eiweiß zu festem Eischnee aufschlagen und unter die ganze Nussmischung geben und verrühren. Die Masse in eine Auflaufform oder auf einem Backblech verteilen, etwa 2 cm hoch und festdrücken.
  4. Im Ofen bei 175° etwa 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Danach mit einem Messer in kleine Riegel schneiden. Und komplett auskühlen lassen.

 

So kommt man auf gesunde Art dem Heißhunger bei. Auch perfekt zum Verschenken und für unterwegs. Die Riegel sind knusprig, aber auch leicht weich. Wer sie noch knuspriger mag, sollte sie noch etwas länger backen. Aber Vorsicht, dass sie dann nicht zu dunkel werden. Lieber mit etwas Alufolie abdecken.

Viel Spaß beim nachbacken.

Bis bald 
Eure Katrin 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

5 Kommentare

  1. Wir haben den Teig einmal in kleine Herzformen gedrückt und ihn dann kalt werden lassen. Anschließend die Formen gelöst, die Herzen in Folie verpackt, mit einer Schleife versehen und dann verschenkt. Der "gesunde Snack" kam sehr gut an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

: