Die letzte Suppe in 2015…Soljanka und Laugenkonfekt

Die letzte Suppe im Jahr muss etwas besonderes sein. Herzhafte leckere Soljanka. Der Klassiker bei uns zu Silvester. Dazu gibt es Laugenkonfekt mit verschiedenen Toppings. Mein absoluter Favorit.

Bei uns gibt es zu Silvester neben vielen anderen Köstlichkeiten, DIE Suppe überhaupt, Soljanka. Die einzige Suppe, die man überall kennt und schätzt. Das Besondere hierbei ist, das wirklich jeder ein anderes Rezept dafür hat. Der eine macht sie wirklich nur mit den Resten von Wurst und Fleisch. Ein anderer lässt die Gurken weg. Und wieder andere nehmen Ketchup zum Würzen. Jeder, wie es ihm gefällt. Ich finde das klasse. Wenn ich irgendwo auswärts esse und auf der Speisekarte steht Soljanka, dann wird diese in jedem Fall einmal bestellt. Das ist bei mir fast genauso wie mit der Sauer scharf Suppe beim Chinesen. Die muss ich auch überall probieren.

Dazu backe ich sonst immer ein Zwiebel Baguette. Nur in diesem Jahr dachte ich mir, probiere ich etwas anderes aus. Ich liebe ja Laugenkonfekt oder Laugenbrezeln. Die sind so lecker und gehen immer. Egal ob belegt oder pur auf die Hand. Für einen Jahresabschluss finde ich das perfekt. Ich beende das Jahr mit einer Suppe, aus Tradition und starte gleichzeitig mit etwas Neuem. Für einen tollen Start ins neue Jahr. Das Beste was ihr machen könnt, ist diese Wahnsinns Soljanka und dieses Laugenkonfekt auszuprobieren.

 Zutaten für ca. 36 Stück Laugenkonfekt
500g Mehl, Typ 550
300ml warmes Wasser
1 Pk. Trockenhefe
1 TL Salz
1/2 TL Zucker
Schuss Olivenöl
Topping
Sesamsamen, Mohn, geriebener Käse
500ml Wasser
15g Back Natron
 
Zubereitung

In 300ml warmen Wasser die Hefe, Salz und Zucker auflösen. Kurz stehen lassen, damit die Hefe sich etwas entwickeln kann. Die Hefelösung und einen Schuss Olivenöl zum Mehl geben und 5 Minuten lang mit einer Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig mit etwas Olivenöl einreiben und abgedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen. Der Teig muss die doppelte Größe erreicht haben. Den Ofen auf 220° Ober/Unterhitze vorheizen. Die 500ml Wasser mit dem Natron einmal kurz aufkochen lassen, dann vom Herd nehmen. Den Teig nun aus der Schüssel nehmen und halbieren. Beide Teighälften zu einer langen, dünnen Rolle formen. Mit einem Messer nun etwa 4cm dicke Stückchen abschneiden. Die Teigstückchen in die Natronlauge geben und 20 Sekunden eintauchen. Dann mit einer Schaumkelle herausholen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Topping Eurer Wahl auf die Teigstückchen streuen. Im Ofen bei 220°circa 15 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Soljanka
1 Kg verschiedener Wurst-und Bratensorten (Salami, Jagdwurst,  Kassler, Braten usw.)
2 Gemüsezwiebeln
2 rote Paprika
5 Gewürzgurken
1 EL Paprikapulver
Salz & Pfeffer
3 EL Tomatenmark
1,5 Liter Brühe
500g passierte Tomaten
Zucker
Worcestersauce
etwas Ketchup nach Wahl
1 Becher Schmand
1 Zitrone
 Zubereitung

Die Wurst-und Bratensorten, Zwiebeln, Gewürzgurken und Paprika fein scheiden. In einem großen Topf die Zwiebeln und Paprikawürfel dünsten. Dazu die klein geschnittenen Wurst-und Bratensorten und die Gewürzgurken geben und mit anbraten. Das Tomatenmark, das Paprikapulver und die passierten Tomaten dazugeben und gut unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
Mit 1,5 Liter Brühe auffüllen und aufkochen. Auf kleiner Hitze circa 10 Minuten köcheln lassen. Mit Worcestersauce und etwas Ketchup abschmecken. Tipp: Die Soljanka schmeckt am allerbesten, wenn Ihr sie einen Tag vorher zubereitet und über Nacht durchziehen lasst. Am nächsten Tag noch einmal abschmecken. Gegebenenfalls etwas Wasser dazugeben zum verdünnen. Da die Wurst ja auch gewürzt ist und die Suppe noch einmal ordentlich an Geschmack zunimmt. Mit Schmand, Zitronenscheibe und dem Laugenkonfekt servieren. Einfach lecker und perfekt zum Jahresabschluss.

Das neue Jahr kann kommen. Ich habe noch viel vor und möchte Euch auch in 2016 mit meinen Rezepten begeistern. Kommt und seid mein Gast. Ich werde kochen, braten, backen und gemütliches Chaos verbreiten. 
Ich freue mich auf Euch.

Machs gut 2015, war schön mit dir…

Hallo und Herzlich Willkommen 2016

Liebe Grüße und kommt gut ins neue Jahr.

Eure  Katrin

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*