Brot & Brötchen
Kommentare 2

Easy, peasy… Parmesan-Buttermilch Brot im Topf

Fluffig, weiches Dinkel-und Weizenmehl Brot mit einer würzigen Parmesan Note und Buttermilch. Locker und leicht mit einer perfekten knusprigen Brotkruste. Für schnelle und ungeduldige Bäcker. Fertig in 30 Minuten.

Normalerweise ist am Wochenende der Tag an dem ich backe. Aber das war gestern. Ich habe gestern ein Brot gebacken und dafür insgesamt, also bis es fertig gebacken war, gerade mal 45 Minuten gebraucht. und ich bin restlos begeistert.
Dieses Brot ist so einfach und unkomplizert. Vor allem weil es ganz ohne Hefe gebacken ist. Ich bin jetzt nicht auf Kriegsfuss oder so mit Hefe, aber wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich ein Rezept ohne wählen. Vor allem wenn ich nicht viel Zeit habe zum Teig gehen lassen. Das war der Grund weswegen ich mich für diese Brotback Variante entschieden habe.

Gesehen habe ich dieses Rezept bei „Enie backt“ auf Sixx. Dort wird an jedem Samstag Nachmittag unter einem bestimmten Motto, gebacken was das Zeug hält. Und ich war gleich Feuer und Flamme bei diesem Brot. Ich habe das Rezept ein wenig abgeändert. Genauso wie sich dieses Rezept fantastisch dazu eignet es noch mehr zu verändern und so richtig kreativ zu werden. Ich werde das in jedem Fall weiter verfolgen und bei den Zutaten noch mutiger werden. Das besondere hier ist, das es so schnell auch unter der Woche gebacken, immer super gelingt. Und ich denke das ist gerade für diejenigen die unter Woche kaum Zeit haben, aber dennoch gut essen wollen, sehr interessant. Das Geheimnis bei diesem Teig ist das er gut 15 Minuten durchgeknetet wird. So wird der Teig wirklich sehr fluffig und durch die Buttermilch richtig schön weich und fein. Danach landet der Teig in einem vorgeheizten Topf, (Durchmesser ca. 24 cm) und wird darin gebacken. Na gut, dann komm ich mal zum Rezept.

Zutaten
225g Dinkelmehl
225g Weizenmehl
1 TL Salz
1 TL Zucker
350ml Buttermilch
50g geriebenen Parmesan
1 TL Natron
 
Zubereitung
Den Ofen auf 220° vorheizen und einen Topf mit Deckel hineinstellen und richtig schön heiss werden lassen.
Die beiden Mehlsorten mit dem Zucker, Salz und der Buttermilch in einer Küchenmaschine an die 15 Minuten auf kleiner Stufe verkneten.
Währenddessen den Parmesan reiben. Nach Ablauf der Zeit den Parmesan und das Natron dazugeben und ordentlich unterkneten.
Auf einer bemehlten Abeitsfläche den Teig zu einer schönen Kugel formen. Den heißen Topf aus dem Ofen nehmen, etwas Mehl auf dem Topfboden streuen und den Teig hineinlegen.
Deckel drauf und bei 220° Ober-und Unterhitze, 30 Minuten backen.
Wer das Brot noch etwas dunkler möchte der nimmt nach 30 Minuten den Deckel ab und backt nochmal ca. 5 Minuten weiter.
Brot aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen.
Einfach und sehr lecker. Perfekt für das Abendbrot, oder Pausenbrot, oder  als Sandwich, oder einfach nur so zum pur geniessen.
Viel Spaß beim Nachbacken.
 
Habt einen schönen Tag und liebe Grüße.
Eure Sonntagsköchin
Katrin
 

 

Merken

2 Kommentare

  1. Anonym sagt

    Danke für das Rezept. Habe das Brot heute gebacken, mit etwas getrockneter Tomate und Oliven verfeinert…..sehr lecker. Was mich ein wenig irritiert hat, ist dass das Brot keine ausgeprägte Kruste hat. War das bei Dir auch so, oder liegt das an meinen "Zugaben"? Hat dem Geschmack aber keinen Abbruch getan. Wünsch Dir ne schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Micha

  2. Hallo Micha,
    vielen Dank, ich freu mich das Dir mein Rezept gefällt.
    Zur Kruste kann ich nur sagen das diese wie auf den Fotos zu sehen, schon da war nachdem ich nach dem backen den Deckel abnahm. Ich habe nur noch mal wegen der schönen Farbe
    das Brot nochmal zusätzlich ohne Deckel für ca. 5 Minuten bei gleicher Temperatur in den Ofen
    geschoben. Das war es eigentlich auch schon.
    Ob es an den zusätzlichen Zutaten lag kann ich mir nicht vorstellen.
    War der Topf auch schön heiß bevor Du den Teig hineingetan hast?
    Ich wünsche Dir weiterhin gutes gelingen.
    Ganz liebe Grüße
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*