Hähncheneintopf mit Spitzkohl

Ich bin ein großer Fan von Hühnchen oder Geflügel im Allgemeinen. Nichts ist leckerer als ein schöner Hühnereintopf mit Nudeln. Hm, was hab ich den früher bei meiner Omi geliebt. Suppe geht ja bekanntlich immer. Und von daher lass ich mir auch gerne mal neue Sachen dazu einfallen. Wie bei diesem Rezept. Das Thema war im Fernsehen Kohl. Spitzkohl genauer gesagt. Gut, hat man nicht alle Tage. Und nu? was macht man damit? In die Pfanne, oder Wok, chinesisch geht bei Kohl ja immer. Ja, gut und sonst? Mir fällt da spontan Kohlsuppe ein. Kann auch lecker sein. Aber was noch? Gut, probiere ich mal was. Hähncheneintopf mit Spitzkohl. Ein Gemüse das leider kaum Beachtung findet, aber viel besser bekömmlich ist als Weißkohl und auch viel milder im Geschmack. Dazu neue Kartoffeln und Möhren, frische Petersilie und natürlich Hähnchenfilets. War doch sehr lecker. Und definitiv eines der schnelleren Gerichten.
 Probiert es aus.

 

Zutaten für 4 Personen
 
1 Spitzkohl
2 Hähchenbrustfilets
3-4 große Kartoffeln
300 g Möhren
1 Zwiebel
1/2 Bund Petersilie
500 ml Brühe
2 El Tomatenmark
 
Zubereitung
 
Zwiebeln fein hacken und in einer Pfanne anschwitzen. Dazu ebenfalls fein gehackt den Spitzkohl geben. und das Tomatenmark. Alles gut verrühren und 5 Minuten anschmorren.
Währenddessen die Kartoffeln und Möhren schälen und in Würfel schneiden.
Alles zu den Zwiebeln und dem Spitzkohl geben und ca. 5 Minuten weiter rösten.
Das Ganze wird danach mit 500 ml Gemüsebrühe aufgegossen und ca. 20 Minuten gekocht.
Nach 20 Minuten die Hähnchenfilets mit in die Suppe geben und weitere 15 Minuten köcheln lassen.
Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.
Petersilie über den Eintopf geben.
 Bon Appetitt.

wünscht Euch 

Eure Sonntagsköchin

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*