Brot & Brötchen
Schreibe einen Kommentar

Lactosefreie Zone…Jogurt Brötchensonne mit Käse überbacken

Super softe Joghurtbrötchen mit Weizen-und Dinkelmehl. In Sonnenform gebacken und mit lactosefreiem Joghurt und Edamer. Perfekt für jede Gelegenheit.Bild 1

Dieses Wochenende wird gegrillt. Saftige Steaks, leckere Salate und nette Leute an einem schönen Abend. So stell ich mir das vor. Und ich bin vom Gastgeber zum Brotmaster ernannt worden. Nach meinen ganzen Brot und den vielen Kuchenrezepten, darf ich heute was Leckeres für die Gäste zaubern. Und ich habe mir auch schon was leckeres überlegt. Joghurtbrötchen mit Käse überbacken.

Bild 2

Dieses Rezept habe ich schon eine ganze Weile in der Schublade. Und als ich stolz verkündete, was ich backen werde, informiere mich der Gastgeber darüber, dass einer der Gäste keine Milch verträgt. Also nur lactosefrei ist drin. Na das ist ja nun gar kein Problem. Es gibt so viele gute Produkte, die lactosefrei sind und eine richtig gute Bewertung haben. Also habe ich für dieses Rezept nur lactosefreien Joghurt und lactosefreien Edamer verwendet. Und es ist absolut fantastisch geworden. Diese Joghurt Käsebrötchen sind soooo lecker geworden. Mein Kind hat sich, als ich die Brötchen frisch aus dem Ofen nahm, echt nicht mehr eingekriegt. Dieser Duft von frischgebackenen Brötchen. Wir lieben Käsebrötchen. Die passen einfach so in die Hand, oder mit saftigem Schinken und noch mehr Käse belegt. Von der Menge des Teiges bekommt man 2 Brötchensonnen mit jeweils 7 Brötchen raus. Für die Form habe ich zwei normale Springformen genommen. Man kann aber auch kleinere Brötchen formen und eine größere Sonne legen. Nun zum Rezept:

Bild 3
Zutaten für 2 Brötchensonnen
400g Mehl, Typ 550
250g Dinkelmehl, Typ 680
1 EL Zucker
1 Hefewürfel, 40g
100ml lauwarmes Wasser
1 1,5 TL Salz
3 EL neutrales ÖL
400g lactosefreier Naturjogurt
100g lactosefreier Edamer, gerieben
 
Zubereitung

Hefe mit dem Zucker in Wasser auflösen.
Die beiden Mehlsorten mit dem Salz vermischen. Nun das Öl, die Hefelösung und den Jogurt dazugeben und alles einige Minuten mit dem Knethacken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.
Teig mit einem waremen Tuch abdecken und an einem ruhigen warmen Ort eine Stunde gehen lassen. Wenn sich das Volumen verdoppelt ist alles richtig.
Nun den Teig in 14 Stücke teilen, etwa 80g pro Stück, und zu Kugeln formen. Die  Teigkugeln in die mit Backpapier ausgelegten Springformen legen. Immer 1 Stück in die Mitte und 6 Stücke drumherum legen. Lasst immer einen kleinen Abstandzwischen den Stücken. Abdecken und noch einmal 15 Minuten gehen lassen.
Ofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheizen.
Eigelb mit 3 EL Wasser verqirlen und dann mit einem Backpinsel auf die Brötchen auftragen. Den geriebenen Käse auf jedes Brötchen streuen.
Im Ofen bei 200° etwa 30 Minuten goldbraun backen.
Rausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen. Mit der zweiten Springform genauso verfahren. 

Bild 4

Das Ergebnis kann sich in jedem Fall sehen lassen. So weiche und fluffige Brötchen wie diese hier, wollen wir nur noch essen. Die passen aber auch zu allem dazu. Und sie lassen sich auch ganz prima einfrieren. Eine Brötchensonne ist also immer parat. Einfach auftauen. Etwas mit Wasser einsprühen und ab in den Ofen.
Damit seid ihr in jedem Fall gern gesehene Gäste. Dann lasst es Euch schmecken.

Habt noch ein schönes Wochenende.
Eure Katrin

___________________________________________________________

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*