Klein & Fein…Lebkuchen Mini Gugl mit Schokoladenguss

Kleine Mini Gugl mit Lebkuchengewürz und Schokolade. Saftig und lecker. Schmeckt auch noch nach Weihnachten. Einfach und schnell gemacht.

Es gibt Momente im Leben da ist alles genau durchgeplant. Und oft geht es mir so, das ich dann am Ende mit dem Ergebnis nicht so wirklich 100%ig zufrieden bin. Und dann kommt ein unerwartetes Ereignis oder man muss schnell improvisieren und ist von dem Ergebnis selbst überrascht. Wie heute passiert.

Bis jetzt haben meine liebste Freundin und ich es noch nicht geschafft, zu unseren alljährlichen Weihnachtskaffee Klatsch zu kommen. Schön zusammensitzen, leckeren Kuchen essen, nen Prosecco trinken und über Gott und die Welt schnacken. Das lieben wir beide. Und nun rief sie mich an und meinte sie würde so gerne vorbei kommen, zum Kaffee trinken und quatschen. Ich muss jetzt auch nichts backen, weil es ja doch recht kurzfristig ist. Nichts backen? Bist du verrückt? Zu unserem Kaffee Klatsch MUSS es was selbst gebackenes geben. Vor allem weil vor kurzem erst Weihnachten war. Also habe ich mir ein einfaches Rezept überlegt, was auch schnell umzusetzen ist. Hat zu 100 Prozent funktioniert. Hier sind meine kleinen Lebkuchen Mini Gugl. Eine nachweihnachtliche Leckerei. Ich bin noch im Weihnachtsmodus.

Zutaten für 25 Mini Gugl
60g Butter
25g Vollmilch Schokolade
1 Ei
1 Eigelb
1 Pk. Vanillezucker
1 TL Lebkuchengewürz
3 EL Sahne
50g brauner Zucker
50g Mehl
50g gemahlene Mandeln
75g Vollmich Kuverture für den Guss
1 EL Kokosfett
Mini Gugl Form
 
Zubereitung
Ofen auf 200° vorheizen. 
Die Butter und die 25g Vollmilch Schokolade zusammen schmelzen. 
Dann beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.
Ei, Eigelb, Vanillezucker, Lebkuchengewürz, 3 EL Sahne und den braunen Zucker mit einem Handrührer cremig schlagen.
Die abgekühlte Schokoladenbutter dazu gießen und unterrühren.
Mehl und gemahlene Mandeln zusammen mischen und in die cremige  Masse sieben und gut verrühren.
Teig in einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel geben. Die Spitze abschneiden und den Teig in die kleinen Gugl Mulden drücken. Nicht bis zum oberen Rand füllen, da der Teig etwas aufgeht.
Im Ofen bei 200° etwa 18-20 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Die Vollmilch Kuverture schmelzen. Wenn die Kuverture flüssig ist, die kleinen Gugl einfach kurz mit der Oberseite in die Schokolade eintauchen und auf das Kuchengitter zurück stellen. Trocknen lassen. 
Wer noch genug Teig übrig hat, wiederholt den eben beschriebenen Vorgang einfach. So hab ich das gemacht. Aber mehr wie 25 Stück wurden es nicht.
Meine Freundin lächelt und schüttelt den Kopf. Was Du dir immer für Arbeit machst. Ja schon, für gute Freundinen immer. Und diese kleinen Mini Gugl gingen doch echt schnell. Und sie waren sehr lecker. Hat wieder viel Spaß gemacht. Wir beide zusammen, gemütlich auf dem Sofa mit einem frischen Latte Macchiato und Lebkuchen Mini Gugl, schwätzt es sich noch einmal so gut. 
Ich wünsche Euch noch einen schönen und gemütlichen Tag.
 
Liebe Grüße
Eure Katrin

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*