Knusper, knusper, knäuschen…Karamell Kuchen mit Nuss-Knusperhaube

Leichter, lockerer, Karamell Rührkuchen mit einer leckeren Schokoladen Knusperhaube aus Mandeln, Cashewkernen und Haselnüssen. Ein Fest für jeden Kuchen Fan.

Ich glaube ich habe schon mal erwähnt das der Herr dieses Hause ein großer Fan des Rührkuchens ist. Und wenn ich mit einer neuen Kuchen Idee komme, ist er derjenige der sofort Feuer und Flamme dafür ist. Unsere Devise lautet: Alles wird ausprobiert. Und so stand dieses Wochenende unter dem Karamell Nuss-Stern. Ich liebe ja Karamell und um das Ganze in die richtige Richtung zu bringen, hab ich erstmal ein Glass mit Karamell frisch gekocht. Und dann in meinem Kuchen verwendet. Ich wollt das schon immer mal ausprobieren. Karamell Kuchen. Das alleine klingt schon verdammt lecker.Und dann kommt noch eine Schokoladen-Nussmischung als Topping obendrauf. Der Kuchen ist super aufgegangen und innen drin luftig und locker geworden. Nachdem ich ihn, nach dem backen, aus der Form genommen habe, war er noch etwas weich. Aber wenn man ihn erst einmal abkühlen lässt, wird er etwas fester. Zum Schluss kommt dann das Topping obendrauf. Oh man, der Kaffeeklatsch kann beginnen. Das wird mein neuer Lieblingskuchen. Und so wird er gemacht.

Knusper, knusper, knäuschen...Karamell Kuchen mit Nuss-Knusperhaube
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Author:
Schwierigkeit: normal
Zutaten
  • Zutaten für eine Kastenform
  • 200g weiche Butter
  • 200g braunen Zucker
  • 1Pk. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 2EL Sahne
  • 200g Mehl
  • 50g geriebene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 50ml Karamell Sauce
  • Topping
  • 100g Vollmilchschokolade
  • 200g Nussmischung nach Wahl
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 200° vorheizen.
  2. Eine Kastenform mit Butter einfetten und Mehl bestäuben.
  3. Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillinzucker cremig rühren. Nach und nach die Eier und zum Schluss die Sahne unterrühren.
  4. Das Mehl mit dem Backpulver und den geriebenen Mandeln vermischen und über die Eiermischung sieben.
  5. Mit einem Backspatel die Mehlmischung unterheben bis ein homogener Teig entstanden ist.
  6. Zum Schluss die Karamell Sauce in den Teig gießen und gründlich verrühren.
  7. Den Teig in die Kastenform geben und bei 180° Umluft circa 45 Minuten backen. Sollte der Kuchen anfangen zu dunkel zu werden, durch den hohen Zucker und Karamell Anteil möglich, ab 30 Minuten mit Alufolie abdecken und zu Ende backen. Mit einer Holzstäbchenprobe sicherstellen das der Kuchen fertig ist.
  8. Den Kuchen aus der Form lösen und abkühlen lassen. Vorsicht, er ist noch etwas weich.
  9. Für das Topping die Schokolade schmelzen. Ist sie flüssig genug die Nussmischung dazugeben und gut durchrühren bis alles mit Schokolade bedeckt ist. Die Schoko-Nussmischung auf dem Kuchen verteilen und abkühlen lassen.
Wenn sich erstmal beim backen der Karamel Geruch im Zimmer verteilt, läuft einem schon mal das Wasser im Mund zusammen. Das riecht aber auch lecker. Und alle paar Minuten kamen die Herren des Hauses in die Küche und fragten wie lange es noch dauert. Naja, ein bisschen Geduld brauchte es noch. Die Nuss-Knusperhaube musste doch noch drauf. Aber nun kann es losgehen. Einfach lecker. Würdig für einen perfekten Sonntagskaffee oder einer heißen Schokolade.
Wer noch das Rezept für die Karamel Sauce braucht, der schaut mal hier nach. Dann würde ich sagen, die Füße hochlegen und den Rest vom Tag geniessen mit einem leckeren Stück Karamel Kuchen.

Lasst es Euch gutgehen an diesem herrlichen Sonntag.


Liebe Grüße

Eure Katrin

Merken

Merken

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

: