glutenfrei, Kuchen & Gebäck
Schreibe einen Kommentar

Nachgekocht…Fabelhafte Low Carb Brownies

Softe, weiche Schokoladen Brownies ohne Zucker und ohne Mehl. Mit diesen Brownies starte ich mein Projekt, Nachgekocht…Rezepte von Bloggern.

Kennt Ihr das auch? Auf der Suche nach Inspiration und neuen Ideen stoße ich jeden Tag, auf neue tolle Rezepte von anderen Bloggern. Und jedesmal denke ich mir, „was für eine geile Idee!“ oder „Wow warum ist mir das nicht eingefallen?“ Viele Blogger haben so tolle Rezepte auf Ihrem Blog. Und ich nehme mir immer vor, diese Rezepte auch für meine Lieben nachzukochen oder zu backen.

Aber ich nehme mir es halt immer nur vor, letztlich komm ich aber doch eher selten dazu. Die Zeit ist mein Feind. Und eigentlich ist das schade, denn wir Blogger, egal ob Hobbykoch oder Profi, schreiben und kochen die Rezepte ja eigentlich damit sie andere auch nachkochen können. Und genau das ist in den nächsten Wochen mein Ziel. Ich arbeite meine Merkliste mit den vielen tollen Rezepte meiner Blogger Kollegen ab. Diese Gerichte sind einfach zu genial, als das diese auf meiner Liste verblassen.bild-2Mein Motto zu diesem Thema heißt: Nachgekocht…Rezepte von Bloggern. Ich versuche also all die tollen Rezepte nachzukochen und verweise natürlich auf die tollen Quellen und Blogs, von denen ich die kulinarischen Schätze habe.

Den Anfang macht diese Woche ein süßes Rezept der lieben Ina, von Ina Isst, fabelhafte Low Carb Brownies. Sie selbst hat das Rezept aus einem Buch einer anderen Bloggerin, die sich in diesem Buch dem Thema Low Carb verschrieben hat. Ich habe auf ihrem Blog das Rezept gelesen und dachte nur, geil. Und im Kopf bin ich bereits meine Vorräte und die Zutaten durchgegangen. Hab ich, hab ich, hab ich, mach ich. Ab auf die Liste. Was mir besonders gefallen hat war, das dieses Rezept wirklich schnell gemacht ist. Ich habe nur 7 Minuten gebraucht und dabei brauchte es die meiste Zeit um die Eimasse schaumig zu schlagen. In der Zeit wurde der Ofen aufgewärmt und eine kleine Backform mit Backpapier ausgelegt. Dann 15 Minuten backen, fertig. Sagen wir mal so, als mein Sohn nach einer halben Stunde nachdem ich begonnen hatte fragte, wann die Brownies fertig sind, saß ich bereits wieder auf der Couch und las in meinem Buch. Neben mir ein Teller mit warmen Brownies. Dieses Rezept hat alles. Wenige Zutaten, wenig Aufwand, nimmt wenig Zeit in Anspruch, hat wenig Kalorien und ist total lecker.

bild-3bild-4Daher, nachbacken bitte. Danke Ina und danke „Holla die Kochfee“ für dieses Rezept.

Ihr wollt wissen wie das Rezept lautet? Dann hab ich hier das Ganze noch einmal aufgeschrieben, aber Ihr müsst unbedingt auch bei Ina Isst vorbeischauen, von dort kommt das Rezept. Es lohnt sich.

Nachgekocht...Fabelhafte Low Carb Brownies
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Author:
Schwierigkeit: total einfach
Zutaten
  • 150g Butter
  • 150g Zartbitterschokolade ( ich habe 85%igen Kakaoanteil genommen)
  • 1 Vanilleschote
  • Prise Salz
  • 4 EIer + 1 Eigelb
  • 5-6 EL Birkenzucker
Zubereitung
  1. Die Butter mit der Schokolade über dem warmen Wasserbad schmelzen.
  2. Ofen auf 175° Umluft vorheizen.
  3. Eier und Eigelb mit dem Mark einer Vanilleschote, einer Prise Salz und dem Zucker, 5 Minuten schaumig schlagen.
  4. Die flüssige Schokoladenbutter, diese sollte nur noch lauwarm sein, Löffelweise in die schaumige Eiermasse geben und unterrühren.
  5. Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen. Die schaumige Schokoaldenmasse hineingießen und gleichmäßig verteilen.
  6. Im Ofen bei 175° etwa 15 Minuten backen. Nach dieser Zeit sind die Brownies schön saftig und haben leicht die Konsistenz von einer Mousse. Voll lecker.
  7. Mit dem Backpapier aus der Form heben und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und danach in kleine Würfel schneiden.

Und Ihr? Habt Ihr auch einen kleinen Rezepteschatz den Ihr schon immer einmal nachkochen wolltet und es noch nie geschafft habt? Dann macht mit. Schreibt und zeigt unter dem Hashtag #Nachgekocht, die nachgekochten Rezepte Eurer Bloggerkollegen.

Habt noch einen süßen Abend und liebe Grüße…Eure Katrin

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

: