Nun geht es heiß her…gerösteter Rosenkohl mit Honig-Balsamico und Parmesan

Im Ofen gerösteter Rosenkohl in einer leckeren Mariande aus Honig & Balsamico und Parmesan. Mit Chiliflocken. Rosenkohl mal anders. Und sehr lecker.

Gerade zur Weihnachtszeit, wenn sich jeder wieder viele Gedanken um das Essen macht, kommt immer wieder die Disskusion auf, was es zum Weihnachtsbraten dazu geben darf. Ich bin ein großer Fan von Rotkohl und Rosenkohl. Und ganz ehrlich. Ich verstehe immer das Ganze Gewese um den Rosenkohl nicht. Ich weiss das man ihn entweder liebt oder total ablehnt. Aber mal ehrlich, ist doch auch nur ein Gemüse das, wenn man ihn mal anders zubereitet als klassisch zu kochen, er doch viel Abwechlung auf den Teller bringt. Jedenfalls kenne ich mehr Rezepte mit Rosenkohl als mit Rotkohl.
Ich gebe zu das dieses Gemüse, Kindern schwer zu verkaufen ist. Bei unserem Sohn hab ich das auch nie geschafft. Aber inzwischen kann er sich mit Rosenkohl anfreunden, sofern es nicht die gekochte Version gibt. Zusammen mit anderen Zutaten und einer anderen Zubereitung schmeckt es ihm nun. Eine Variante die mir sehr gefällt und die ich jedem nur sehr empfehlen kann ist, im Ofen gerösteter Rosenkohl mit einer richtig leckeren Honig-Balsamico Marinade. Durch den Honig ist das Gemüse leicht süßlich und damit sehr lecker. Das Ganze mit etwas Parmesan abrunden und schon ist die Beilage perfekt. Vieleicht ist es immer noch nicht das Lieblingsgemüse meines Kindes, aber mit dieser Version des Gemüses sind die Weichen für später bestimmt gestellt. Und so wird es zubereitet:

Zutaten
800g Rosenkohl
3EL Honig
3 EL Sojasauce
3 EL Olivenöl
50ml Balsamico Essig
Salz und Peffer aus der Mühle
1/2 TL Chiliflocken
Handvoll Parmesan, gerieben
Zubereitung

Ofen auf 200° vorheizen.
Den Rosenkohl putzen, die äußeren Blätter und den Strunk entfernen.
Die Röschen halbieren, die etwas größeren sogar nochmal vierteln.
In einer großen Schüssel mit Honig, Sojasauce, Olivenöl, Salz, Peffer und den Chiliflocken eine Marinade anrühren. Die Rosenkohl Röschen mit der Marinade vermischen und auf einem Backblech verteilen. 
Im Ofen bei 200° Grad, 30 Minuten rösten. Nach 15 Minuten die Röschen auf dem Backblech mal wenden und neu verteilen. Nach 30 Minuten den Rosenkohl aus dem Ofen nehmen und mit einer Handvoll geriebenem Parmesan bestreuen. Am Ende ist der Rosenkohl leicht knusprig und pikant gewürzt.

Dazu passt sehr gut zartes Fleisch und, ebenfalls im Ofen, gebackene Kartoffelspalten. Ich habe sie mit Rosmarin marieniert und mit dem Rosenkohl vermischt. Dazu habe ich zarte Entenbrust serviert. 
Dann wünsche ich Guten Appetit.

Liebe Grüße

Eure Katrin

Merken

2 Kommentare

  1. Mittlerweile liebe ich Rosenkohl. Das hier liest sich fantastisch und sieht auch sehr elcker aus. Sei mir nicht böse, wenn ich das Rezept klaue. 🙂 Einen schönen 4. Advent!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*