sahnig & pikant…Paprika Pasta mit Chili

Schnelle One Pot Pasta in einer leckeren Paprika Sahne Sauce und Parmesan. Fertig in 20 Minuten.bild-1Nudeln gehen ja bekanntlich immer. Und weil ich da genau der gleichen Meinung bin, komme ich auch ohne groß Tamtam, zum Punkt. Heute gibt es bei uns eine typische One Pot Pasta. Ich finde diese Art der Zubereitung von Nudeln einfach genial. Obwohl ich an dieser Stelle sagen muss, dass es nicht optimal ist jedes Gemüse zusammen mit den Nudeln und Fleisch, auf einmal in einen Topf zu geben. Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, das Fleisch extrem zäh und trocken werden kann. Und Zwiebeln, nur so gekocht in der Brühe, sind ohne das typische Anrösten auch nicht so der Knaller. Das nur mal so am Rande. Kommen wir aber nun zu meinem heutigen Gericht. Es ist kurz gesagt ziemlich simpel. Paprika, Zwiebel und eine Knoblauchzehe anrösten, pürieren, mit Brühe und Nudeln in einer Pfanne garen. Abschmecken, fertig. Nochmal? Klar doch. Hier die lange Version vom Rezept:bild-3

Zutaten für 3 Portionen

500g Penne

2 rote Paprika

1/2 Bund Petersilie

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

700ml Klare heiße Brühe

1 Becher saure Sahne

Salz & Pfeffer

etwas Parmesan

 1 TL Chiliflocken

Zubereitung

Die Zwiebel schälen und grob würfeln. Dann die Knoblauchzehe fein reiben, z.Bsp. auf einer Parmesanreibe. Das geht alles viel schneller als schneiden oder eine Knoblauchpresse. Paprika ebenfalls waschen, das Kerngehäuse entfernen und grob mit dem Messer würfeln.

In einer große Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Den Knoblauch, Zwiebel und die Paprika 5 Minuten anrösten. Dann alles in einen Mixer geben und auf höchster Stufe pürieren. Dazu 700ml heiße Brühe eingießen.

In die Pfanne die Nudeln geben und mit der Brühe aus dem Mixer aufgießen. Etwa 10-15 Minuten garen, je nach Art der Nudeln. Aber wenn es schnell gehen soll, dann nehmt vielleicht Nudeln die eine Garzeit von 8-10 Minuten haben.

Während die Nudeln kochen, die Petersilie fein hacken und etwas Parmesan reiben.

Wenn die Nudeln gar sind und die Brühe fast aufgenommen wurde von den Nudeln, die saure Sahne einrühren. Mit der Petersilie, dem Parmesan, Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Guten Appetit.bild-5Im Prinzip schon sehr einfach, aber auch sehr lecker. Man kann hier nicht wirklich viel falsch machen. Wer keinen Mixer hat, nimmt eben den Pürierstab und ein hohes Gefäss. Wer will und Zeit hat, kann noch Fleisch dazu braten. Aber das muss ich Euch ja nicht extra sagen. Alles in allem sehr lecker und wirklich fertig in 20 Minuten. Ich hab die Zeit gestoppt. Dann lasst es Euch schmecken.

Alles Liebe, Katrin

___________________________________________________________________________

bild-1 bild-2 bild-3 bild-5

NudeMerken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*