Rund herum im Kreis herum…Zucchini-Möhren Quiche mit Schinken

Tri-Color Zucchini-Möhren Quiche mit Serrano Schinken auf einem Mürbeteigboden gebacken. Leichte Küche an warmen Tagen. Ein herzhafter Kuchen den man auch kalt genießen kann.weit-mit-sig
Samstag waren wir bei meinen Eltern zum grillen am Abend eingeladen. Eine nette Idee, denn wir grillen ja sehr gerne. Doch nun musste die Idee her was wir denn dann zum Mittag essen könnten. Es sollte nicht all zu viel und all zu schwer sein, da man ja am Abend noch grillen wolle.
Ja nun, ich schlug einen Salat vor, vieleicht mit ein paar Hähnchenstückchen. Doch das stieß bei meinen Männern auf lange Gesichter. Vor allem beim Kind. Salat? Echt jetzt, zum Mittag? Hm, ok das würde jetzt eine Diskussion nach sich ziehen wenn ich meinen Standpunkt erklären würde, warum das gesund ist und auch satt macht und lecker sein kann, und, und, und. Gut, also ne neue Idee. Ich kramte vor einiger Zeit nach leichten Rezepten, gerade weil es in letzter Zeit so warm war. So fiel mir ein Quiche Lorraine Rezept in die Hand. Ich dachte das meine Quiche aber etwas Gemüse trotzdem vertragen könnte. Also entschied ich mich für Zucchini und Möhren und dazwischen Serrano Schinken. Ich glaube das hat es auch gebracht. Und aufgrund der Lagen Technik sah es auch noch ansprechend aus. Mein Sohn war vor allem erleichtert das es nicht noch mehr Gemüse war und am Ende fand er das es sehr lecker und zu wenig für seinen Geschmack war. Gut, irgendwas hat er ja immer. Allen anderen hat es einfach nur geschmeckt. Als Mittag war es perfekt.nah-mit-sig

Rund herum im Kreis herum...Zucchini-Möhren Quiche mit Schinken
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Tri-Color Zucchini-Möhren Quiche mit Serrano Schinken auf einem Mürbeteigboden gebacken. Leichte Küche an warmen Tagen. Ein herzhafter Kuchen den man auch kalt genießen kann.
Author:
Schwierigkeit: Mittag
Küche: deutsch
: 12
Zutaten
  • Boden
  • 300 Mehl
  • 150g kalte Butter
  • ½ TL Salz
  • 2 Bio Eier
  • 5 EL kaltes Wasser
  • Füllung
  • 2 Zucchini
  • 4 große Möhren
  • 150g Schinkenstreifen
  • 400 ml Sahne
  • 4 Eier
  • 10g Parmesan
  • Salz/ Pfeffer
Zubereitung
  1. Zubereitung
  2. Das Mehl und die Butter mit dem Knethaken der Küchenmaschine krümelig kneten. Dann die 2 Eier und das Wasser dazu geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. In Klarsichtfolie schlagen und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Nach Ablauf der Zeit den Teig ausrollen und in eine Spring-oder Tarteform legen und anpassen. Den überschüssigen Rand abschneiden und mit der Gabel kleine Löcher in den Teig picken.
  4. Die Form mit Backpapier und darauf mit Backerbsen füllen und 20 Minuten im Ofen bei 180° blindbacken. Die Backerbsen und das Papier entfernen und den Quichboden auskühlen lassen.
  5. Für die Füllung die Zucchini und Möhren säubern und dann mit einem Küchenhobel in langen Streifen runterschneiden. Immer längst über den Hobel ziehen. Aber Vorsicht bei den Fingern.
  6. Den Schinken, sofern nicht schon in Streifen beim Fleischer gekauft auch noch in dünne Streifen schneiden.
  7. Nun alle 3 Komponenten immer am Rand der Quiche entlang anlegen und rundherum füllen. Ich hab mit einer Lage Zucchini rundherum angefangen. Dann kam rundherum eine Lage Möhren und dann Schinken. Und dann wieder von vorne anfangen. Bis man irgendwann in der Mitte angekommen ist.
  8. Für die Mitte hab ich dann eine dünne Lage Zucchini und Schinken aufeinander gelegt und aufgerollt. Und die Rolle dann in die Mitte der Quiche gestellt. Hat genau gepasst.
  9. Zum Schluss die Sahne mit den 4 Eiern, Parmesan, Salz und Pfeffer verrühren und die Quiche damit übergiessen. Im Ofen bei 180° ca. 45 Minuten backen. Sollte nach 30 Minuten die Oberfläche zu dunkel werden, die Quiche mit Alufolie abdecken.

Ich wünsche Guten Appetit und Euch noch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße

Eure Sonntagsköchin Katrin

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

: