Dessert
Schreibe einen Kommentar

Aus alt mach neu…Schokomousse mit Sahne und Kuchen

Schokoladen Mousse mit Kuchenelementen, Schokoladensauce und Sahne. Alles im Wechsel in einem Glas geschichtet und gut gekühlt. Das perfekte Dessert von welchem man nie genug bekommen kann.

Schokoladen Mousse mit Kuchenelementen, Schokoladensauce und Sahne. Alles im Wechsel in einem Glas geschichtet und gut gekühlt. Das perfekte Dessert von welchem man nie genug bekommen kann.Der Sommer ist noch einmal zurückgekehrt. Es ist wie das letzte Aufbäumen eines Atemzuges, bevor er sich mit seinen warmen Temperaturen verabschiedet und dem Herbst das Feld überlässt. Eine spannende Zeit, denn man weiß eigentlich das der Sommer nicht mehr viel hergibt und dennoch immer noch da ist. Wann kommt er, wann geht er? Die beste Zeit um die letzten Eis-und Sommerrezepte hervorzuholen und damit diese Periode zu verabschieden. Nun, mit einem Eiscrem Rezept kann ich nicht dienen. Irgendwie war mir in diesem Jahr nicht danach. Was ich aber genauso sehr mag, ist eine richtig schöne Schokoladen Mousse. Sie ist das was nach dem klassischen Pudding kam. Früher haben wir Pudding mit Vanillesoße gekocht. Heute veredeln das Ganze mit aufgeschlagener Sahne, lassen die Vanillesoße weg und nennen es Mousse. Auch eine sehr leckere Variante.

Bild 2Vor allem wenn es sich um eine Schokoladen Mousse handelt. Da kann keiner widerstehen. Ich bin vor einiger Zeit darauf hingewiesen worden, dass ich ja noch nie einen Nachtisch zubereitet habe. Und das, wo ich doch so ein Dessert Fan bin. Na das kann ich natürlich nicht so stehen lassen. Aber wo Ihr recht habt, habt Ihr Recht. Und wie es der Zufall will, habe ich ja in der letzten Woche einen schönen Guglhupf mit Schokolade gebacken. Davon waren noch ein-oder zwei Scheiben da. Viel zu Schade zum Einfrieren und später essen. Also habe ich diese letzten Stücke in meinem Dessert verwendet und eine Art Tiramisu mit einer Schokoladen Mousse gezaubert. Ich stehe drauf. Schokoladig, leicht und luftig. Mit Kuchen und Sahne als kleines Highlight dazwischen. Nun muss aber keiner in Panik verfallen, wenn er keinen Kuchen zur Hand hat. Das Ganze geht logischerweise auch ohne. Dann ist es eben eine einfache Schokoladen Mousse mit Sahnehaube. Auch sehr zu empfehlen. Man muss auch keinen Kuchen backen, wer noch ein Stück aus dem Supermarkt hat, nimmt das. Und dann alles Schicht für Schicht in Gläser füllen und für ein paar Stunden, abgedeckt, in den Kühlschrank stellen.Bild 4

Zutaten für 4 Gläser

250ml Milch

1 EL Kakao

3 Eigelb

60g Zucker

20g Maisstärke (1 EL)

2x200ml Sahne

2 EL Puderzucker

1 Pk. Sahnesteif

100g Kuchen

50g dunkle Schokolade (63%)

Prise Salz

Zubereitung

Die Milch mit dem Kakao langsam in einem Topf erwärmen.

In der Zeit, 3 Eigelb mit der Stärke und dem Zucker in einer Schüssel verrühren.

Die warme Kakaomilch langsam und unter ständigen Rühren in die Eimasse gießen. Ordentlich rühren, damit das Ei nicht gerinnt. Danach die Milch wieder in den Topf zurückgießen und unter Gelegentlichem rühren, aufkochen. Etwa 2 Minuten köcheln lassen und dabei gut umrühren. Vom Herd nehmen.

In einer kleinen Schüssel die Schokolade in der Mikrowelle in 20 Sekunden schmelzen. Nicht mehr Zeit verwenden, sonst brennt die Schokolade an. Nun die geschmolzene Schokolade in den Pudding hineingeben und gut verrühren. Damit sich nun keine Haut auf dem Pudding bildet, deckt ihr ihn komplett mit Frischhaltefolie ab. Legt die Folie richtig auf den heißen Pudding und drückt die Luftblassen die vielleicht entstehen noch weg. Dann beiseitestellen und abkühlen lassen. An dieser Stelle sei gesagt das hier der Vorgang des einfachen Pudding Kochens abgeschlossen wäre. Man braucht also keine Fertigtütchen. Soo ein leckerer Pudding ist Ratz fatz gemacht.

Die kompletten 400ml Sahne mit 2 EL Puderzucker und einem Tütchen Sahnesteif in ein hohes Gefäss geben und mit einem Handrührer schnittfest schlagen.

Von dem vollständig abgekühlten Pudding die Folie wieder abziehen und noch einmal cremig rühren. Nun in 2 Etappen, die 1. Hälfte der geschlagenen Sahne vorsichtig unter den Pudding heben. Nehmt am besten dafür einen Kuchenschaber und keinen Rührbesen.

Die Kuchenstücke in 2 oder 3 Stücke brechen. Und nun abwechselnd Kuchen, Pudding, die 2. Hälfte der Sahne in ein Dessertglas schichten. Zuerst die Kuchenstücke, darauf 2 EL Pudding, 1 EL Sahne, wieder Kuchen, Pudding und zum Schluss noch einmal Sahne. Ich habe für den letzten Schritt, den Rest Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle gegeben und eine schöne Sahnehaube auf die Mousse gesetzt. Das Ganze wurde mit etwas flüssiger Schokoladensoße dekoriert. Nun das Ganze für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Bon Appetit.

Bild 5So ein fantastisches Dessert kann sich keiner entgehen lassen. Und wenn man bedenkt, wie einfach es ist einen Pudding zu kochen. Wer lieber die Vanillevariante mag, der lässt Kakao und Schokolade logischerweise weg und nimmt stattdessen eine Vanilleschote. Einfach auskratzen und das Mark in die Eimasse geben. Und die leere Schote gebt Ihr mit in die Milch und erwärmt beides. Schote wieder raus aus der Milch und weiter vorgehen wie oben beschrieben.

Dann wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die Woche.

Liebe Grüße

Eure Katrin

______________________________________________________________

Schokoladen Mousse Trifle

Schokoladen Mousse mit Kuchenelementen, Schokoladensauce und Sahne. Alles im Wechsel in einem Glas geschichtet und gut gekühlt. Das perfekte Dessert von welchem man nie genug bekommen kann.

Bild 2 Bild 5 Bild 4

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*