Zitronen Hähnchen nach chinesischem Rezept

Heute gibt es ein scharf pikantes Zitronen Hähnchen nach einem Rezept von Ken Hom. Inspiriert vom Meister aus seinem Buch „WOK – chinesisch kochen“.

Asiatisches kochen mit Ken Hom. Ich habe mir ein echt tolles Kochbuch zugelegt. Er ist ein Meister in der Küche der seine Bücher echt toll schreibt. Die Rezepte sind sehr lecker und wirklich einfach. Das schöne ist, das meine Männer auch gerne die fernöstliche Küche geniessen. Und als ich mit dem Buch ankam wurde erstmal mit kleinen Post It`s festgehalten was denn alles auf den Tisch kommen muss. So, nun sind hier lauter kleine Zettelchen im Buch. Ich habe dann mal damit angefangen einen riesen großen Topf mit Hühnerbrühe zu kochen, als Basis für die nächsten Gerichte. So eine Suppen Basis ist perfekt für spätere Gerichte. Und zwar egal ob für Suppe oder Soße. Ich habe die fertig gekochte Suppe durch ein Sieb gegossen und danach durch ein sauberes Baumwolltuch. Dann habe ich die fertige Brühe in Gefrierbeutel zu je 250ml pro Protion eingefroren. So nimmt das Ganze weniger Platz weg und ist schnell zur Hand. Eine kleine Restmenge der Brühe hab ich als kleine Brühwürfel in einen Eiswürfelbehälter eingefroren. Das Gleiche mache ich übrigens auch mit Kräutern die ich nicht brauche, aber nicht wegwerfen möchte.  Nun gut, da meine Suppenbasis steht nun zum eigentlichen Gericht: 
 Zutaten:
für das Hähnchen
 400g Hähnchenbrüste in Streifen geschnitten
1 TL Salz
1 TL Sesamöl
2 TL Stärkemehl
2 EL Frühlingszwiebeln fein gehackt zum Garieren
 
Für die Sauce
100ml Hühnerbrühe
       oder Instantbrühe
4 EL frischer Zitronensaft
1 EL Zucker
2 EL Sojasauce
2 EL Knoblauch, fein gehackt
1 rote Chilischote oder
1-2 EL getrocknete rote Chili 
100g Zuckerschoten fein geschnitten
1 TL Stärkemehl mit 2 TL kaltes Wasser verrührt
2 TL Sesamöl
Zubereitung
Hähnchenstreifen in einer Schüssel mit Salz, Sesamöl und Stärke vermischen und für 20 Minuten im Kühlschrank marinieren.
In einem Wok Sesamöl heiß werden lassen und das marinierte Hähnchenfleisch hineingeben und durchbraten. Das fertig gebratene Fleisch aus dem Wok nehmen und beiseitestellen. Den Wok auswischen. Mit neuem Sesamöl im heißen Wok die Zuckerschoten und die fein gehackte Chili anbraten. Die Zuckerschoten kleinschneiden ist natürlich kein muss. Ich hab die ganz kleinen und feinen auch im Ganz gelassen, nur die etwas größeren Schoten hab ich fein geschnitten. Nun die Saucenzutaten, bis auf die Stärkemehlmischung, in den Wok geben. Bei starker Hitze zum kochen bringen, dann die Stärkemehlmischung hinzufügen und eine weitere Minute kochen lassen. Die gebratenen Hähnchenstreifen wieder in den Wok geben und gut unter die Sauce mischen. Zum Abschluss mit Frühlingszwiebeln garnieren und mit Duftreis servieren.
Ich kann nur sagen, das war ein wirklich einfaches Gericht was nicht lange an Vorbereitungs-und Kochzeit insgesamt in Anspruch genommen hat. Und es war noch dazu echt lecker. Nach diesem super Essen wird demnächst die knusprig gebratene Pekin Ente ausprobiert.
Dann wünsch ich Euch ein schönes Wochenende und Guten Appetit.


Ich werde auch in nächster Zeit noch einmal eine Hühnersuppenbasis kochen die ich dann hier ganz genau dokumentiere.


Liebe Grüße 

Eure Katrin

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*