Kuchen & Gebäck
Kommentare 2

Lustig wenn es sauer ist…Zitronen-Quark Kuchen

Weicher aromatischer Zitronen Rührkuchen mit Quark. Saftig und locker und so lecker, das man immer noch ein Stück mehr essen möchte. Der Guss wird dann noch einmal richtig sauer mit seinem Zitronensaft und Puderzucker. Sauer macht eben lustig.Bild 2Es gibt so manchen Tag bei mir, da finde ich nie das in meinen Schränken was ich eigentlich suche. Alles hat so seinen festen Platz. Aber im Laufe der Zeit ändert sich das. Und daran ist nur die Bequemlichkeit schuld. Das Buch, das man gerade zu Ende gelesen hat, wird einfach irgendwo anders abgelegt. Das Tuch, welches gerade frisch gewaschen wurde, landet beim Zusammenlegen im Shirtstabel und so weiter. Und schon suche ich mich dumm und dämlich. So geschehen in letzter Zeit. Ich könnte da wahnsinnig werden, wenn ich weiß, dass der Gegendstand da ist, ich ihn aber nicht finde. Alles wird abgesucht. Dabei finde ich andere Sachen, welche auch nicht da hin gehören wo ich sie gefunden habe. Also wird es wieder mal Zeit, das ein oder andere zu optimieren. Oder kurz gesagt, ich muss mal wieder aufräumen. Dabei möchte ich betonen, das es nicht unordentlich bei mir ist. Im Gegenteil, weil ich es gerne aufgeräumt und ordentlich habe, aber doch öfters mal die Zeit fehlt etwas an seinen fest eingeplanten Platz zu räumen, ich es schnell irgendwo anders untergebracht habe. Und so verschwinden die Dinge von ihrem angestammten Platz und die Sucherei geht los. Also hab ich die Ärmel hochgekrempelt und los ging´s. Und nach so einer Aufräumaktion habe ich mich auch gleich danach mit einem leckeren Zitronen-Quark Rührkuchen belohnt. Geschrieben habe ich das Rezept, als ich einmal in der Bahn festsaß und  so richtigen Heißhunger auf einen schönen Rührkuchen hatte. Mein Mann ist ja ein großer Fan solcher Kuchen. Seiner Meinung nach gehen die ja immer und überall. Und so hab ich hier das Rezept, das immer geht für einen richtig leckeren saftig-lockeren, leicht säuerlich frischen Kuchen. Als Topping habe ich hier nochmal einen Zitronen-Zucker Guss über den Kuchen gegeben. Und nun hier das Rezept:P1030977 (2)

Zutaten:

350g Mehl

2 TL Backpulver

1 TL Vanillezucker

250g Zucker

3 Eier

130g weiche Butter

250g Magerquark

Prise Salz

2 Zitronen

200g Puderzucker

Kastenform

Zubereitung:

Kastenform leicht einfetten und mit Semmelbrösel auskleiden.                                                                                                                                                           Die Zitrone heiss abwaschen und trocknen. Dann die Schale fein abreiben und den Saft der Zitrone auspressen. In den Quark, Saft und Zitronenabrieb geben und gut verrühren. Kurz beiseite stellen. Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln, eins nach dem anderen vorsichtig unterrühren. Mehl mit dem Backpulver und der Prise Salz vermischen und in die Butter/Ei Mischung sieben. Gut verrühren. Dazu nun den Zitronenquark geben und alles gut unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Kastenform geben und glattstreichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 175°C Umluft, etwa 65 Minuten backen. Macht die Stäbchenprobe ob der Teig durchgebacken ist. Er sollte ganz leicht durch den Kuchen gehen und kein Teig dran haften bleiben. In der Form noch etwas abkühlen lassen. Dann auf ein Backblech stürzen und erkalten lassen.

Die zweite Zitrone auspressen und den Saft mit dem Puderzucker verrühren. Den Zuckerguss auf den Kuchen gießen und verstreichen. Wenn der Guss fest ist, kann der Kuchen angeschnitten werden.Bild 4Geniesst den Tag und habt einen guten Start in Woche.

Liebe Grüße

Katrin

________________________________________________________________________________

Bild 1Bild 2 P1030977 (2)Bild 4

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

    • KBehrendt sagt

      Vielen Dank für das Lob.
      Ich freu mich das mein Rezept so gut ankommt.
      Dann wünsche ich Dir gutes Gelingen und viel Spaß beim nachbacken.
      Liebe Grüße, Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*