Versteckt…Schokoladen Gugelhupf mit Kokosfüllung

Ein richtig schokoladiger Gugelhupf mit einer leckeren Kokosflocken Füllung. Wie bei einem leckeren Schokoladenriegel ist die Füllung umhüllt von luftigem Kuchenteig und einer knackigen Schokoladenglasur.

Ich habe heute ein Rezept, das eigentlich eher in den Sommer passen würde als in den Winter. Viel Schokolade, ein leichter lockerer Teig und eine leckere süße Kokosfüllung. Aber wenn ich so aus dem Fenster sehe, dann sollte ich lieber eine heiße Suppe servieren, denn alles ist nur grau und regnerisch. Aber genau deswegen habe ich mich für dieses Rezept entschieden. Ich finde, wir brauchen eine kleine Aufmunterung und wenn es auch nur auf kulinarische Weise ist. So unentschlossen, wie wir sind, so unentschlossen ist auch das Wetter. Früher habe ich meine Rezepte immer auch ein bisschen der jeweiligen Jahreszeit angepasst. Im Winter herzhaft und deftig, im Frühling leicht und süß und im Sommer kühle Rezepte mit vielen Früchten. Aber irgendwie scheint das so langsam nicht mehr zu funktionieren. Der Sommer ist so kalt, dass ich mit lieber eine Suppe kochen möchte, als eine Kaltschale zu servieren. Und im Winter möchte ich lieber ein frisches Dessert mit Obst, das meine Laune hebt bei diesem grauen Anblick. Es ist doch verrückt...

Und genau deswegen müssen wir in vielen Bereichen umdenken. Ich halte mich ja selten an konkrete Muster oder Strukturen, aber so ein bisschen Ordnung im Chaos kann ja manchmal recht hilfreich sein. Und genau deswegen ist mir heute nach einem schönen Stück Schokoladen Gugelhupf mit einem leckeren Kokosflockenkern. So hole ich mir ein bisschen Sommer, Sonne und Kokosnuss ins Haus und mache es mir gemütlich. Und es wird auch nur eine “kleine” Sünde, denn dieser Gugelhupf ist ebenfalls eine kleinere Ausgabe von einem klassischen Gugelhupf. Ich hatte mir in der Vergangenheit mal eine kleinere Gugelhupf Silikonform gekauft und diese nun ausprobiert. Solltet Ihr also einen Kuchen in der “normalen” Größe backen wollen, so nehmt alle Zutaten in der Rezeptangabe doppelt und haut ordentlich rein.

Für die Füllung hatte ich Verschiedenes ausprobiert und bin an dieser Variante letztendlich hängen geblieben. Neben Kokosflocken nehmt Ihr noch etwas süße cremige Kondensmilch und einen kleinen Schuss Alkohol in Form von einem Kokoslikör Eurer Wahl. Wer den Kuchen mit Familie und Kindern genießen möchte, der verzichtet auf den Alkohol und verwendet vielleicht etwas Kokosmilch. Alles, was den Kokosgeschmack unterstreicht oder vertieft, ist gut. Und hier nun das Rezept:

Rezept drucken
Schokoladen Gugelhupf mit Kokosfüllung
Ein richtig schokoladiger Gugelhupf mit einer leckeren Kokosflocken Füllung. Wie bei einem leckeren Schokoladenriegel ist die Füllung umhüllt von luftigem Kuchenteig und einer knackigen Schokoladenglasur.
Vorbereitung 10 Min.
Kochzeit 35 Min.
Portionen
12 Stück
Zutaten
  • 100 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver ungesüsst
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 100 ml Buttermilch
Füllung
  • 50 g Kokosraspel
  • 50 ml süße Kondensmilch cremig
  • 30 ml Kokoslikör alternativ, Kokosmilch
Topping
  • 60 g dunkle Kuvertüre für die Glasur
Vorbereitung 10 Min.
Kochzeit 35 Min.
Portionen
12 Stück
Zutaten
  • 100 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver ungesüsst
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 100 ml Buttermilch
Füllung
  • 50 g Kokosraspel
  • 50 ml süße Kondensmilch cremig
  • 30 ml Kokoslikör alternativ, Kokosmilch
Topping
  • 60 g dunkle Kuvertüre für die Glasur
Anleitungen
  1. Füllung: Die Kokosraspeln mit der süßen Kondensmilch und dem Kokoslikör verrühren und beiseitestellen. Wem die Füllung kurz vor dem Zugeben in den Teig noch zu trocken ist, gibt noch etwas Kokoslikör dazu und verrührt das Ganze noch einmal. Die alkoholfreie Variante wäre mit Kokosmilch.
  2. Für den Gugelhupf: Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Das Vanilleextrakt dazugeben. Nun die Eier einzeln in die Buttermasse rühren. Die trockenen Zutaten wie Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Prise Salz mischen und dann in die Eimasse sieben und mit dem Handrührer unterrühren. Zum Schluss die Buttermilch in den Teig gießen und unterrühren.
  3. Die Hälfte des Teiges in die vorbereitete Silikonform geben und glatt streichen. Mit einem Teelöffel eine kleine Mulde in den Teig ziehen. Die Kokosfüllung in die Mulde geben und ein bisschen andrücken. Den restlichen Teig über die Kokosfüllung geben und glatt streichen. Den Teig im Ofen bei 180° Grad etwa 35-40 Minuten backen. Den fertigen Gugelhupf aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen. Komplett abkühlen lassen. Kuvertüre schmelzen und über den Gugelhupf gießen. Mit Kokosraspeln verzieren. Lasst es Euch schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*