Bessere Hälfte…Gewürztorte Rum Karamell

Gewürztorte mit einer Rum-Karamell Butterceme

Es gibt wieder eine neue süße Verführung. Diesmal in Form einer leckeren Gewürztorte mit einer Rum-Karamell Buttercreme von innen und von Außen. Und am Ende wird mit einem kleinen Goldfinish, dieses leckere Werk zum Abschluss gebracht.

Ich weiß, wir hatten am Freitag diesen tollen Valentinstag, aber ehrlich Leute, ich bin immer noch kein Fan davon. Ich lass mir ungern von irgend einer fremden Institution vorschreiben, wann ich meine Liebsten ehre, beschenke oder feiere. So etwas sollte eine Selbstverständlichkeit sein und das ganze Jahr in regelmäßigen Abständen zelebriert werden. Ich zum Beispiel, bekommen doch des Öfteren im Monat vom Herr des Hauses, Blumen geschenkt, werde zum Essen oder ins Kino eingeladen oder mit Kleinigkeiten überrascht. Und mit Kleinigkeiten meine ich nicht den Abwasch, der gemacht wurde, oder die Wäsche, die nicht nur frisch gewaschen ist, sondern auch bereits auf der Wäscheleine hängt. Nur um ein Beispiel zu nennen. Nein, mit Kleinigkeiten meine ich die Dinge die mich immer wieder zum Schmunzeln bringen oder über die ich mich immer freuen kann, weil sie den Tag verschönern. Das sind Dinge wie, dass perfekt gekochte Sonntagsei, der Lieblingssaft den ich vergessen habe auf den Einkaufszettel zu schreiben und an den er trotzdem gedacht hat. Der mit der Schwiegermutter telefoniert, wenn man selber keine Lust dazu hat oder mich mal eben schnell mit dem Auto von der Freundin abholt, weil es draußen regnet und ich keinen Schirm dabei habe.

So etwas nenne ich Glück. Jemanden zu haben der im Haushalt mit anpackt, einkaufen geht, die schweren Sachen trägt und im Allgemeinen die Verantwortung für alles übernimmt, wenn ich mal keine Lust habe. Ja, so etwas ist es wert geschätzt, belohnt und gefeiert zu werden. Wenn man das jedoch nur einmal im Jahr feiern würde, wäre das eine äußerst sträfliche Sache und sehr bedauernswert.

Deswegen muss es auch für heute diese Torte sein. Gut, die gab es nicht am Freitag, aber sie steht heute in großen Bildern für das Wort Danke an den Liebsten, den “Herr im Haus”. Mit Goldstaub und kleinen Sahnekrönchen feiere ich meine bessere Hälfte. Dazu gibt es den chaotischen Nachwuchs und der Rest meiner Familie. Egal wo sie alle sind, man schätzt, ehrt und unterstützt sich. Und dann öfters im Jahr Danke zu sagen ist eine Kleinigkeit. Und wer in Zukunft mit einer Torte Danke sagen möchte, für den gibt es hier das Rezept.

Rezept drucken
Gewürz Torte mit Rum Karamell Buttercreme
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Wartezeit 120 Minuten
Portionen
12 Portionen
Zutaten
Tortenböden x2
  • 250 g Mehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 60 g Zuckerrüben Sirup
  • 120 ml Traubenkernöl optional, neutrales Öl
  • 1 TL Vanille extrakt
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • 1/4 TL Muskat, gemahlen
  • 200 ml Buttermilch optional, Milch
Whisky Karamell Buttercreme
  • 150 g brauner Zucker
  • 100 ml Rum
  • 250 g weiche Butter
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 TL Sana Apart
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Wartezeit 120 Minuten
Portionen
12 Portionen
Zutaten
Tortenböden x2
  • 250 g Mehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 60 g Zuckerrüben Sirup
  • 120 ml Traubenkernöl optional, neutrales Öl
  • 1 TL Vanille extrakt
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • 1/4 TL Muskat, gemahlen
  • 200 ml Buttermilch optional, Milch
Whisky Karamell Buttercreme
  • 150 g brauner Zucker
  • 100 ml Rum
  • 250 g weiche Butter
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 TL Sana Apart
Anleitungen
Tortenböden x 2
  1. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Eine hohe 20er Springform einfetten und etwas mit Mehl bestäuben. Die Eier mit Zucker, Zuckerrüben Sirup, Vanille Extrakt, Zimt und Muskat in einer Küchenmaschine etwa 5 Minuten sehr cremig rühren. Das Öl mit einem Kuchenspatel unterheben bis sich alles schön verbunden hat. Danach die Buttermilch hinzufügen und unterrühren.
  2. Mehl mit Backpulver mischen und über die cremige Eiermasse sieben und kurz unterheben. Dann mit der Küchenmaschine für 10 Sekunden auf höchster Stufe verrühren. Den fertigen Teig in eine vorbereitete 20er Kuchenform geben und im Ofen bei 175° etwa 35-40 Minuten backen. Wenn nach Ablauf der Zeit der Kuchen fertig ist, die Stäbchenprobe machen ob der Kuchen durchgebacken ist. Wenn das der Fall ist, die Form aus dem Ofen nehmen und in der Form etwas abkühlen lassen. Dann aus der Form nehmen und komplett auskühlen lassen. Diesen Vorgang wiederholen, damit Ihr am Ende 2 hohe Böden habt, die Ihr jeweils einmal vertikal in der Mitte durchschneiden könnt. Dann habt Ihr 4 Böden.
Rum Karamell Buttercreme
  1. In einer beschichteten Pfanne, 50g weiche Butter mit dem Zucker zum Kochen bringen bis der Zucker anfängt zu karamellisieren und eine goldbraune Farbe annimmt. Nun vorsichtig den Rum dazugießen und durchschwenken. Etwa weitere 5 Minuten einkochen lassen. Bitte immer diesen Vorgang im Auge behalten. Der Zucker darf nicht verbrennen. Und das alles ist richtig heiß, es besteht Verbrennungsgefahr. Also Achtung! Ist die Karamell Soße fertig, stellt Ihr die Pfanne beiseite und lasst alles für 20 Minuten abkühlen.
  2. Mit einem Handmixer die weiche Butter zusammen mit dem Puderzucker und einem TL Sana Apart luftig aufschlagen. Nun die abgekühlte Rum Karamellsoße, langsam in die aufgeschlagene Butter rühren und so lange langsam weiterrühren, bis eine schöne luftige Buttercreme entstanden ist.
Zusammensetzen der Torte
  1. Die Tortenböden in der Mittevertikal halbieren. Auf den ersten Tortenboden 1/4 der Buttercreme verteilen. Den 2. Tortenboden auflegen ein weiteres Viertel der Buttercreme darauf verteilen. 3. Tortenboden auflegen und 1/4 der Buttercreme darauf verteilen. Als Abschluss den 4. Tortenboden mit der glatten Unterseite nach oben drauflegen. Im Kühlschrank zwei Stunden durchkühlen. Die Torte aus der Kühlung nehmen und den Tortenring entfernen. Die Torte mit der restlichen Buttercreme einkleiden und glatt streichen. Last etwas Buttercreme übrig als Deko. Die gebt Ihr in einen Spritzbeutel und verteilt dann kleine Tupfen auf der Torte und verziert diese mit Goldstaub und Krokantstreuseln. Die Torte noch ein weiteres Mal für 2-3 Stunden in die Kühlung stellen. Eine halbe Stunde vor dem Verzehr aus der Kühlung nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*