Glänzender Morgen…goldenes Kurkuma Müsli mit weißer Schokolade

goldenes Müsli mit Kurkuma und weißer Schokolade

Es wird ein glänzender Morgen mit diesem Müsli. Haferflocken, gepuffter Dinkel und Kurkuma Latte sorgen bei diesem Müsli für den besonderen Kick. Knusprig zum Start und am Ende mit goldener Milch. Traumhaft.

goldenes Müsli mit Kurkuma, gepufftem Dinkel und weißer Schokolade

Es wird ein goldener Morgen, denn ich habe ein neues Rezept für einen fantastischen Start in den Tag. Ich esse ja eigentlich zum Frühstück selten Müsli, aber manchmal habe ich doch einen richtigen Appetit darauf. Und es ist so lecker, schnell zubereitet und passt auch mal schnell so zwischendurch. Ich habe ja immer nach einem richtig leckeren Müsli gesucht, was ganz meinem Geschmack entspricht und bin seltsamerweise erst jetzt auf die Idee gekommen mal selber ein Müsli herzustellen. Dabei ist es so einfach.

Alles was man braucht, sind die Zutaten, die man am liebsten mag. Eine gute Basis sind immer Haferflocken, gepuffter Dinkel, Quinoa oder Sojaflocken. Dazu ein paar Trockenfrüchte, Agavendicksaft oder Honig und ein paar Gewürze. Ich habe mich für Kurkuma entschieden, denn momentan gibt es ja wieder den Trend der goldenen Milch. Ich meine es stimmt. Kurkuma war schon im frühen Mittelalter ein Allheilmittel für alles und wurde auch Gewürz des Lebens genannt. Das liegt an der erwiesenen Wirkung entzündungshemmend zu sein. Weiterhin wirkt Kurkuma entkrampfend und verringert Magen-Darm Beschwerden. Das liegt an dem in der Kurkuma enthaltene Haupt-Wirkstoff Curcumin. Dank dieses stark färbenden Gewürzes bekommen wir auch diese schöne und nicht verachtende goldene Farbe.

knuspriges, goldenes Müsli mit Kurkuma und weißer Schokolade
goldenes Müsli mit Kurkuma und weißer Schokolade

Für das Müsli selber war dieses Gewürz ein absoluter Glückstreffer. Es schmeckt lecker durch das leichte Backen im Ofen und die Milch bekommt eine so schöne gold- gelbe Farbe. Dazu gebackene zarte Haferflocken, gepuffter Dinkel und getrocknete Apfelstückchen. Abgeschmeckt mit Kurkuma, Zimt und Sirup. Ich war so begeistert nach dem ersten Backen, das es nicht lange gehalten hat, und das Müsli war alle. Also musste ich noch ein 2. Blech backen. Das Schöne ist, dass dieses Müsli auch ganz hervorragend in einem Joghurt mit ein paar Früchten schmeckt. Auch hier bekommt der Joghurt nach einer Weile eine schöne gelbe Farbe und schmeckt einfach richtig lecker. Also Ihr müsst das einfach ausprobieren. Hier kommt das Rezept.

goldenes Müsli mit Kurkuma und weißer Schokolade
Rezept drucken
Goldenes Kurkuma Müsli mit weißer Schokolade
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
5-6 Portionen
Zutaten
  • 100 g zarte Haferflocken
  • 170 g Dinkel, gepuft
  • 60 g getrocknete Apfelringe gehackt
  • 50 g verschiedene Nüsse oder Kerne gehackt
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Kurkuma Latte Getränkepulver
  • 60 g weiße Schokolade
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
5-6 Portionen
Zutaten
  • 100 g zarte Haferflocken
  • 170 g Dinkel, gepuft
  • 60 g getrocknete Apfelringe gehackt
  • 50 g verschiedene Nüsse oder Kerne gehackt
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Kurkuma Latte Getränkepulver
  • 60 g weiße Schokolade
Anleitungen
Müsli
  1. Alle Zutaten, außer der weißen Schokolade, in einer Schüssel miteinander vermischen und dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Bei 170° Umluft im Ofen für 20 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit das Müsli einmal umrühren und auf dem Blech neu verteilen. In der Zwischenzeit die weiße Schokolade hacken.
  2. Nach Ablauf der Zeit das Blech aus dem Ofen holen und die gehackte weiße Schokolade darüber streuen und umrühren. Danach vollständig abkühlen lassen und in eine luftdichte Dose oder Glas füllen.
Zubereitung Müsli
  1. Etwa 60g Müsli in eine Schale geben und mit 200ml lauwarmer Milch auffüllen. Umrühren und das goldene Frühstück genießen.
goldenes Müsli mit Kurkuma, gepufftem Dinkel und weißer Schokolade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*