Nusskuchen mit Kakao-Rum Swirl & 7 Dinge im November

Nusskuchen mit Kakao-Rum Swirlluftiger Nussrührkuchen mit einer aromatischen Kakao-Rum Füllung

Einen wundervoller Nusskuchen mit Kakao-Rum Swirl im Innern ist perfekt für einen kalten Samstagnachmittag und 7 Dinge, die im November für mich unerlässlich sind. Aber fangen wir mit dem Kuchen an.

luftiger Nussrührkuchen mit einer aromatischen Kakao-Rum Füllung

Es ist November und ich habe mir einen Plan gemacht. Ich mache mir sonst nie Pläne. Klar plant man mal die ein oder andere Sache für das Wochenende und wenn ein besonderer Anlass ansteht, aber im Allgemeinen plane ich nie lange im Voraus. Aber in letzter Zeit ist viel passiert und ich habe jede Menge zu tun. Und damit ich mich jetzt nicht verzettel, habe ich mir für den Rest des Jahres vorgenommen einen Plan zu machen und mir die wichtigsten Dinge zu notieren. In diesem Monat sind es insgesamt 7 Ereignisse die ich geplant habe, weil sie mir wichtig waren. Zwei dieser Punkte sind bereits in der vergangenen Woche passiert. Und weil sie so traurig und zu persönlich waren, gehe ich hier auch nicht näher darauf ein. Aber es bleiben noch 5 Dinge. Zum einen sind das Rezepte. Ich habe in meiner üblichen Aufräum aktion, wieder meine geschriebene Rezepte Sammlung in den Händen gehabt. Und fand die Rezepte aus meiner Sammlung immer noch super. Also werde ich nun ein paar davon direkt mit in den November nehmen und auf den Blog bringen. Neben meiner heutigen Kuchen Idee, ist da vor allem noch ein Kürbis Rezept, dass Ihr unbedingt noch kennenlernen müsst.

Und dann wird es dank einer Kooperation noch sehr aromatisch auf meinem Blog zugehen. Passend zur Weihnachtszeit. Ich bin ja nicht so der Kooperationstyp, aber bei diesem Produkt war ich voll dabei. Das musste einfach sein. Schon weil dieses Rezept ebenfalls seit langem auf meiner Rezept Liste steht. Aber da darf ich noch nicht zu viel verraten.

luftiger Nussrührkuchen mit einer aromatischen Kakao-Rum Füllung
luftiger Nussrührkuchen mit einer aromatischen Kakao-Rum Füllung

Wer jetzt mitgezählt hat merkt, dass wir schon bei 5 Dinge sind, die im November auf meiner Liste stehen. Jetzt kommen noch eher persönliche Sachen. Ich muss unbdingt noch einmal vor Weihnachten auf einen Flohmarkt und ich möchte jetzt außerdem unbedingt meine kleinen Etageren fertigmachen. Ich bin nämlich eine eifrige Sammlerin von kleinen Sammeltassen Sets, die ich dann zu kleinen Etageren umbaue. Das macht echt Fun und sieht total goldig aus. Jedes ist ein Unikat und damit etwas ganz besonderes. Dazu etwas selbst gebackenes und fertig ist das perfekte Weihnachtsgeschenk. Und der letzte Punkt auf meiner “7 Things to do List” sind Weihnachtsgrußkarten drucken zu lassen. Damit war ich letztes Jahr einfach viel zu spät dran. Kommen wir nun aber erst einmal zum heutigen Rezept. Ein klassischer, total luftig lockerer und saftiger Nussrührkuchen. Im Innern befindet sich ein leckerer Kakao und Rum Kern. Als Topping einfach mit Kakaopulver und Puderzucker bestreuen. Ein toller Kuchen, den man auch perfekt zum Frühstück essen kann. Hier nun das Rezept.

luftiger Nussrührkuchen mit einer aromatischen Kakao-Rum Füllung
Rezept drucken
7 Dinge im November & Haselnusskuchen mit Kakao-Rum Swirl
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Portionen
12 Stück
Zutaten
  • 200 g Mehl
  • 170 g brauner Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 Pk. Backpulver
  • Prise Salz
  • 200 g fein gemahlene Haselnüsse
  • 200 g Butter
  • 20 g Kakaopulver
  • 3 EL Rum
  • 100 ml Milch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Portionen
12 Stück
Zutaten
  • 200 g Mehl
  • 170 g brauner Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 Pk. Backpulver
  • Prise Salz
  • 200 g fein gemahlene Haselnüsse
  • 200 g Butter
  • 20 g Kakaopulver
  • 3 EL Rum
  • 100 ml Milch
Anleitungen
  1. De Ofen vorheizen. Eine Kastenbackform einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Den braunen Zucker, Vanillezucker und Butter mit einem Handrührer, weiß und cremig rühren. Danach die Eier einzeln mit einem Kochlöffel einrühren.
  3. Die trockenen Zutaten Mehl, Backpulver, Prise Salz und gemahlene Haselnüsse vermischen. Abwechseln Mehlmischung und Milch in die Buttermischung geben und unterrühren. Ein Viertel des Teiges in eine neue Schüssel geben und mit Kakaopulver und Rum verrühren. Nun die Hälfte des hellen Haselnuss Teiges in die Kastenform geben und glattstreichen. Im Anschluss den Kakaoteig auf die Mitte des hellen Teiges geben. Als Abschluss den Rest vom hellen Haselnussteig wieder auf dem Kakao Teig verteilen und glattstreichen.
  4. Den Kuchen im Ofen bei 180° Grad etwa 45 Minuten backen. Macht die Holzstäbchenprobe und prüft, ob kein Teig dran kleben bleibt. Danach den Kuchen aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen. Ganz nach Belieben könnt Ihr den Kuchen danach noch mit Kakaopulver, Puderzucker oder einer Schokoladenglasur dekorieren. Das ist ganz Euch überlassen. Ich habe mich für eine Mischung aus Kakaopulver und Puderzucker entschieden. Damit bestäuben und dann genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*