Red & Choc…Rote Bete Schokoladenkuchen, Low Carb, glutenfrei & zuckerfrei

Heute wird es wieder so richtig lecker. Mein Schokoladenkuchen mit Roter Bete ist nicht nur der absolute Wahnsinn, sondern auch noch gluten-und zuckerfrei. Perfekt also für Allergiker und LowCarb Fans.Und natürlich für alle Schokoholic´s.

Wenn ich so nach draußen sehe, dann möchte ich mich am liebsten in eine kuschelige Decke verkriechen, einen Latte macchiato trinken und ein schönes Stück Schokoladenkuchen essen. Etwas anderes will mir bei dem grauen Wetter absolut nicht einfallen. Allerdings sind mit so einem Kuchen auch wieder viele, viele Kalorien in Spiel. Und das ist jetzt etwas ungünstig. Denn ich habe mir zwar keine Vorsätze für das neue Jahr zum Ziel genommen, aber dennoch möchte ich etwas mehr auf den Zucker und die Kohlehydrataufnahme achten. Schaden kann es ja nicht und es ist ja so wieso immer alles viel zu süß. In jedem Lebensmittel das wir kaufen ist Zucker. Richtig gesund ist das auf Dauer nicht. Aber dennoch möchte ich ja genießen und schmecken, was ich esse. Sonst macht das Ganze ja gar keinen Spaß.

Also gibt es diesmal, einen richtig geilen Schokoladen Kuchen. Aber ohne Mehl, glutenfrei und zuckerfrei. Wobei man hier beachten sollte, dass ich ganz normale Zartbitter Schokolade verwendet habe und in dieser ist ja ebenfalls Zucker enthalten. Wer hier also noch mehr auf Kalorien achten möchte, der ersetzt die normale Zartbitter Schokolade durch eine speziell gesüßte Schokolade aus dem Fachmarkt. Dennoch denke ich das meine Variante recht Kalorien-und Kohlehydrate arm ist, und trotzdem zum Schlemmen einlädt. Denn meine Hauptzutat ist hier die rote Bete. Sie wird gegart und dann mit einer feinen Reibe in den Kuchen gerieben. Da das Gemüse nach dem reiben viel Wasser verliert, könnt Ihr dieses auch gerne abgießen. Ich habe das in diesem Rezept gemacht. Die Rote Bete ist so klasse für diesen Kuchen gewesen. Mal abgesehen von der schönen Farbe, war ich absolut begeistert von dem Geschmack. Ich habe das letzte Mal Gemüse in einem Kuchen verwendet, als ich meinen Karottenkuchen gebacken habe. Und der war einfach spitze. Warum sollte das also nicht auch mit Roter Bete funktionieren.

Schwer begeistert, wie ich bin, hat das Ganze auf jeden Fall Spaß gemacht. Und dieser Schokoladenkuchen war in jedem Fall so richtig geil. Hier kommen alle Genießer auf ihre Kosten. Für gluten Allergiker ist dieses Rezept genau das Richtige um mal etwas Abwechslung auf den Kaffeetisch zu bringen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren und genießen. Und wer nun Interesse an weiteren Low Carb Rezepten hat, der schaut hier.

Total healthy...rote Beete Schokoladenkuchen, glutenfrei, zuckerfrei & lactosefrei
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Author:
Schwierigkeit: normal
Zutaten
  • 170g Mandelmehl
  • 250g Rote Bete, gegart
  • 1 TL Weinsteinpulver
  • 4 Eier
  • 120ml Traubenkernöl
  • 2 EL Back Kakao
  • Prise Salz
  • 70g Agavendicksaft
  • Mark 1 Vanilleschote
  • 100g Zartbitterschokolade (63% Kakaoanteil)
  • TOPPING:
  • 50g Zartbitterschokolade
  • 50g Sahne
  • evtl Streusel
Zubereitung
  1. Ofen auf 180° Umluft vorheizen.
  2. Springform von 20cm Durchmesser einfetten.
  3. Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Die Rote Bete in eine Schüssel feinreiben und das überschüssige Wasser abgießen.
  4. Mandelmehl, Backkakao, Weinsteinpulver und Salz in einer Schüssel mischen.
  5. Die Eier mit dem Mark einer Vanilleschote hell schaumig aufschlagen.
  6. Flüssige Schokolade mit Traubenkernöl, Agavendicksaft und der fein geriebenen Roten Bete verrühren. Die Mehlmischung darüber sieben und verrühren. Zum Schluss die Eimasse unterheben.
  7. Den Teig in die vorbereitete Backform geben, glattstreichen und im Ofen bei 180° Ober-/ Unterhitze etwa 35-40 Minuten, je nach Backofen Typ, backen. Macht einfach 1-2 mal die Stäbchenprobe. Wenn nichts mehr am Stäbchen haftet, nehmt Ihr den Kuchen aus dem Ofen. Kurz abkühlen und dann aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen.
  8. TOPPING: Die Sahne einmal kurz aufkochen lassen. Die Schokolade in kleine Stücke brechen und in der heißen Sahne auflösen. Schön umrühren dabei. Die flüssige Schokolade über den Kuchen gießen und glatt streichen sodass diese an den Seiten runterläuft. Wer mag streut noch Streusel drübern. Guten Appetit.

2 Kommentare

  1. Tolles Rezept! Ich heile meine Glutenunverträglichkeit zwar gerade, bin aber immer wieder froh auf glutenfreie Rezepte zu stoßen, die auch schmackhaft aussehen. Vielen Dank!

    Ganz liebe Grüße,
    Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

: