Beerige Grüße…Schokoladen Himbeere Torte, Low Carb

Diese traumhafte Beerentorte ist der Grund für einen unglaublichen Genuss. Der Schokoladenkuchen ist einfach der perfekte Partner für diese fruchtige Himbeere Mousse mit Sahne. Noch dazu ist diese kleine Torte absolut Low Carb, gluten-und zuckerfrei. Besser geht´s nicht. Und der Wahnsinn!!!

Eigentlich sind die Temperaturen bei dieser Jahreszeit so dermaßen kalt das man am liebsten nur heiße Sachen, wie eine kräftige Suppe oder ein schönes Stück Fleisch, essen möchte. Dennoch bin ich auch der Typ, der nach jedem Essen etwas Süßes braucht. Egal ob es ein Eis, ein schöner Pudding oder ein kleines Stück Kuchen ist. Irgendein Nachtisch muss her. Nun klappt das während der Arbeit natürlich nicht wirklich gut, aber am Wochenende bin ich immer wieder versucht, einen kleinen Abschluss für meine Mahlzeit zu finden. Und wenn nicht gleich nach dem Mittagsessen, dann wenigstens zum Kaffee. Eine kleine kulinarische Köstlichkeit, auf die man sich freuen kann. Da ich aber in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit meinem Magen hatte, meinte der Herr Doktor ich solle besser auf Zucker und zu viele Kohlenhydrate verzichten. Und das setze ich auch nun brav in die Tat um. Ich weiß, das ist für einige etwas ungewöhnlich, aber wir wissen ja alle, das zu viel Zucker ungesund ist. Also versuche ich meine Gerichte, für mich und meine Familie, etwas gesünder zu gestalten. Und seit ich das mache, geht es meinem Magen wirklich besser.

Das führt natürlich dazu, das es in den letzten Wochen weniger normale Rezepte gegeben hat, aber ich kann Euch versichern, dass diese nicht komplett verschwinden. Ich versuche halt nun, immer wieder in meinen Gerichten, Alternativen zu herkömmlichem Zucker oder anderen Kohlenhydraten zu finden. So wird es hin und wieder, auch mal etwas sehr Spezielles geben. Das finde ich ok, denn dieser Blog spiegelt irgendwo ja mein Leben und meine Ess-und Kochgewohnheiten wieder. Und ich koche und backe hier nichts, was ich nicht am Ende selber auf dem Tisch zustehen habe. Und ich kann Euch auch versichern, das alles, was es in der Sonntagsküche gibt, egal ob low Carb oder nicht, sehr lecker ist und in jedem Fall funktioniert.

So wie zum Beispiel meine kleine Low Carb Schokoladentorte mit Himbeeremousse. Alle darin enthaltenen Zutaten sind zucker-und glutenfrei und mit wirklich wenig Kalorien und Kohlenhydraten. Ein bisschen schlägt es aus der Form, weil ich in die Füllung Sahne hineingegeben habe, aber hier kann jeder der mag, diese einfach durch die gleiche Menge Magerquark ersetzen. Dann habt Ihr einen kleinen Schokoladen Himbeere Cheesecake. Und das ist mindestens genauso fein. Aber nun zu meinem kleinen Törtchen. Lasst Euch das gute Stück bloß nicht entgehen. Ein krönender Abschluss für jedes Essen oder als kleiner Stargast am Kaffeetisch schmeckt die Torte einfach nur himmlisch, fruchtig und frisch.

Beerige Grüße...Schokoladen Himbeere Torte, Low Carb
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Author:
Schwierigkeit: normal
Zutaten
  • SCHOKOKUCHEN:
  • 70g Mandelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 60g Erythrit
  • 3 EL Sahne
  • 1 gehäufter EL Back Kakao
  • 50g Butter
  • 30g zuckerfreie Schokodrops, z.Bsp. von Xucker
  • HIMBEERSAHNE
  • 125g Himbeeren
  • 200ml Sahne
  • 60g Erythrit
  • 1 TL Abrieb einer Zitrone
  • 50ml Wasser
  • 2 Blatt Gelatine
Zubereitung
  1. SCHOKOLADENKUCHEN: Ofen auf 180° Grad vorheizen.
  2. Eine 15cm Springform vorbereiten & einfetten.
  3. In einer Schüssel über dem heißen Wasserbad die Schokoladendrops zusammen mit der Butter schmelzen. Ist es geschmolzen die Schüssel vom Herd nehmen. Nun die Sahne, Erythrit und die Eier einrühren zu einer homogen Creme.
  4. Mandelmehl mit Backpulver und Kakao mischen und über die Schokoladen Creme sieben. Alles gut verrühren und in die vorbereitete Springform geben. Glattstreichen und im Ofen bei 180 Grad Umluft etwa 25 Minuten backen. Kuchen dann aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen. Aus der Form lösen und komplett abkühlen lassen.
  5. HIMBEERSAHNE: Die Gelatine in kaltem Wasser aufweichen.
  6. Die Himbeeren mit Erythrit und 50ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Wenn die Früchte zusammengefallen sind, die Himbeeren durch ein Sieb streichen und so das Fruchtmark mit dem Saft von den Kernen und dem Strunk trennen. Saft und Fruchtmark in einer Schüssel auffangen und dann wieder kurz aufkochen und vom Herd nehmen. Die weiche Gelatine ausdrücken und in dem heißen Saft auflösen. Beiseitestellen und abkühlen lassen. Die Schlagsahne steif aufschlagen. Der Himbeerensaft dürfte nun abgekühlt und etwas angeliert sein. Diesen nun in kleinen Etappen zur festgeschlagenen Schlagsahne geben und grob unterheben. So entsteht ein schönes Mamormuster aus Pink und weiß. Die Mousse nun auf den inzwischen komplett abgekühlten Schokoladenkuchen streichen und für mindestens 1 -2 Stunden kaltstellen. Dekorieren nach Wunsch mit Sahne und Himbeeren. Ich habe hier noch zur Dekoration etwas Himbeerpulver verwendet.

Und wenn Ihr jetzt noch mehr Lust auf leckere Low Carb oder zuckerfreie Rezepte habt, dann schau Dich doch mal hier um. Dort gibt es noch weitere Köstlichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

: