Xmas Adventskalender…Christmas Cup Rum Karamel

Fresh Drink for the best time of the year. Eine heiße und sehr süffisante Einladung zu einem gemütlichen Abend in der Vorweihnachtszeit. Mit Getränk das ordentlich einheizt und gute Laune verbreitet.

An manchen Abendenden muss es auch mal heiß hergehen und das auch gerne in zweierlei Hinsicht. Die vorweihnachtliche Zeit wird ja immer auch gerne genutzt, um es sich mal so richtig gemütlich zu machen. Und damit meine ich nicht nur Abends auf der Couch, sondern vor allem auch beim fröhlichen Beisammensein mit Freunden und der Familie. Nichts geht natürlich über ein leckeres Menü und kleine Knabbereien. Aber auch an die passenden Getränke sollte gedacht werden. Ein leckerer Drink, oder ein außergewöhnliches Getränk passt ebenfalls perfekt in die Weihnachtszeit.

Natürlich sollte dieses Getränk auch irgendwie weihnachtlich und schnell zubereitet sein. Gerade wenn es ein außergewöhnliches Menü gibt, will man nicht noch mehr Zeit beim Zubereiten der Getränke verwenden. Und an dieser Stelle frage ich mich dann schon: Gibt es eigentlich typische Weihnachtsgetränke? Klar, da fallen mir Glühwein und Lumumba sofort ein. Das eine heiß mit Wasser, das andere heiß mit Kakao. Aber sonst? Ich könnte noch den klassischen warmen Rum mit aufführen, aber dann ist auch Schluss. Weihnachtliche Cocktails oder Longdrinks fallen mir spontan so gar nicht ein. Eigentlich ja schade, denn auch unsere Küche bietet tolle Zutaten für die besten Drinks an. Und die sind nicht so schwer.

Ich bin ja nun ein Mensch, der gerade zu Weihnachten sehr an den Traditionen hängt. Doch wirklich, das ist mir wichtig. Da muss, neben den vielen neuen Rezepten, auch die Gerichte und Knabbereien geben, welche bei uns eben so Tradition sind. Egal ob Spekulatius, Soljanka oder gefüllte Eier. Damit fühlt man sich eben wohl. Und wenn ich schon dabei bin meine Traditionen fortzuführen, kann ich doch dabei gleich eine neue einführen. Und die besteht darin, ein neues Getränk, speziell für Weihnachten zu schreiben.Und damit komme ich auch schon zu meinem heutigen Rezept. Ein schöner heißer Rum Karamell Cup. Lasst es Euch gut gehen:

5.0 from 2 reviews
Xmas Adventskalender...Christmas Cup Rum Karamel
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Zutaten
  • Für 2 Gläser `a 350ml:
  • 600ml Milch
  • 100ml Espresso
  • 4 EL Karamelsauce
  • 2 TL Kakao
  • 2 EL Rum
  • 2 Sternanis
Zubereitung
  1. Espresso brühen, den Rum einrühren und kurz beiseite stellen
  2. Milch mit Karamelsauce, Sternanis und Kakaopulver in einem kleinen Gefäß erhitzen.
  3. Sternanis aus der Milch nehmen.
  4. Rum Espresso auf Gläser verteilen und die heiße Karamell Milch draufgiessen.
  5. Milchschaum auf dem Latte verteilen und mit Karamellsirup dekorieren.

 

Und da es an Weihnachten nicht genug Ideen geben kann, ist es genau richtig, dass ich mir nicht nur ein neues Rezept dafür kreiere, sondern damit auch noch gleich in die Weihnachtszeit starte bei unserem Xmas Blogger Adventskalender. Es werden also noch mehr tolle Rezepte folgen und Euch die Vorweihnachtszeit damit versüßen. Am Besten Ihr macht sie alle nach. Und am Ende entscheidet Ihr, welches Getränke Rezept Euch am meisten überzeugt hat. Das nächste leckere Rezept in Türchen 03 wartet schon. Und am Ende unseres Advendskalender wartet noch eine Überraschung auf Euch. Seid gespannt.

Merryblogmas18

„01_mrsemilyshore" 02_Katrin 03_Veronica 04_Nina 05_Steffi 06_Karl 07_kruemelnundkleckern 08_Moni 09_Ann-Kathrin 10_schninskitchen 11_kaetheskekse 12_Judy 13_ganzundgar 15_Conny 16_Mareike 17_einhauchfernweh 18_Verena 19_steffi 20_Frederik 21_Stephanie 22_Lena

4 Kommentare

  1. Liebe Katrin,
    oh, damit würde ich es mir jetzt auch gerne ein bisschen gemütlich machen. Mit Karamell! Wie lecker.
    Herzlichst, Conny

    • Vielen Dank Conny.
      Ja, so machen wir es uns in der Weihnachtszeit gemütlich.
      Und Karamell geht immer.
      Liebe Grüße

    • Vielen lieben Dank.
      Ja, das kann ich verstehen.
      Bei dem kalten Wetter, gemütlich auf dem Sofa, genau das Richtige.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

: