White Princess…Weiße Vanillecreme Torte mit Lemon Curd

Diese Torte ist hat alles was das Herz begehrt. Luftig weicher Biskuitteig, weiße süße Sahnecreme und fruchtig saures Lemon Curd dazwischen. Als Topping gibt es Buttercreme Tupfen mit Lemon Curd.

Ich bin ein großer Fan von Backsendungen jeglicher Art. Ich liebe diese ganzen tollen Torten Kreationen die man jedesmal bestaunen kann. Und oft kann ich mir so doch den einen oder anderen Trick abschauen. Bei solchen Sendungen kann ich mich in die ganzen Ideen und Kuchen verlieben, vor allem weil es hier wirklich Torten sind, die man auch essen kann. Sie haben leckere Biskuit Varianten, geschmacklich abgestimmte Füllungen und jede Menge leckere anderer Komponenten, welche die Torten am Ende nicht nur toll aussehen lassen, sondern in jedem Fall auch schmecken. Und oft habe ich nach einer Sendung auf der Senderseite dann das Rezept nachgelesen.

Anders verhält es sich mit einigen anderen Backsendungen. Vorwiegend Formate aus der USA, lassen diese die Torten zwar sehr schön aussehen, dennoch bezweifel ich oft, dass das Ergebnis dann auch schmeckt. Denn es wird viel Zeit und Energie darauf verwendet die Torte schön und prunkvoll aussehen zu lassen, aber im Innern gibt es oft einen lieblosen süßen Biskuit vom Fließband aus dem Fertigpack. Ich habe noch nie gesehen das dort Schokolade geschmolzen oder Früchte püriert und durch ein Sieb passiert wurde. Hier geht es einzig nur darum, dass etwas schön aussieht.

Bei einer dieser Sendungen wurde nun eine „Prinzessin Torte“ kreiert. Nun, um es kurz zu machen es war eine große Torte, die vor allem mit allerlei Gedöns in Form von essbarer Knete verziert war. Und dennoch konnte ich mich nicht dafür erwärmen. Diese Torte sollte nur nett aussehen und imponieren.

Und da kam bei mir die Frage auf, wie würde wohl meine Prinzessinnen Torte aussehen? Ich habe es jetzt nicht so mit Prunk und Protz und mag es eher schlichter, aber elegant. Tja, was soll ich sagen. Ich habe keine Krone auf meiner Torte drauf, aber dafür viele kleine Krönchen. Und geschmacklich, so hoffe ich, gehe ich in diesem Fall als Gewinner hervor. Denn das ist der Kracher. Eine Mischung aus Vanillecreme und Lemon Curd. Wie eine Prinzessin eben so ist. Mal süß und mal sauer. Aber immer rein wie die Unschuld vom Lande. Deswegen ist meine Prinzessinnen Torte auch weiß. Eine white princess, sozusagen. So viel zur Entstehungsgeschichte dieser Torte. Ich komm aber auch manchmal auf Ideen.

White Princess...Weiße Sahnecreme Torte mit Lemon Curd
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Author:
Schwierigkeit: aufwendig
Zutaten
  • BÖDEN:
  • 100g Mehl
  • 80g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 170g Zucker
  • 5 Eier
  • 100g Butter
  • FÜLLUNG:
  • 1 Pk. Vanillepudding
  • 40g Zucker
  • 400ml Milch
  • 200g Mascarpone
  • 1pk Vanillezucker
  • 100g Lemon Curd
  • Abrieb einer Bio Zitrone
  • TOPPING:
  • 200g weiche Butter
  • 120g Puderzucker
  • 2 TL Lemon Curd
  • 200g weiße Schokolade
Zubereitung
  1. FÜR DEN TEIG: Die Butter leicht erwärmen so das sie flüssig wird und Beiseitestellen, damit sie etwas abkühlt. Die Eier mit dem Zucker zu einem hellen dicken Schaum aufschlagen. Mehl mit gemahlenen Mandeln und dem Backpulver vermischen und über die Eimasse sieben und unterheben. Danach die flüssige Butter unterziehen.
  2. Den Teig in 3 gefettete Tortenböden Formen geben oder den Teig zu je einem Viertel in eine runde Springform geben und bei 170 Grad etwa 12 Minuten goldbraun backen. Den Boden aus der Form lösen und abkühlen. Den verbleibenden Teig ebenfalls so zu weiteren 2 Böden backen.
  3. FÜLLUNG: Den Pudding nach Packungsanleitung kochen, aber mit 400ml Milch und 40g Zucker, dann abkühlen lassen. Die Mascarpone mit dem Vanillezucker cremig rühren und dann unter den Pudding ziehen.
  4. Die Zitrone heiß abwaschen und trocknen. Mit einer feinen Reibe die Schale abreiben.
  5. ZUSAMMENSETZEN DER TORTE:
  6. Einen Tortenring um den ersten Tortenboden spannen. Auf den ersten Tortenboden etwa 50g Lemon Curd dick verstreichen. Dann etwas Zitronenabrieb darauf verstreuen und die Hälfte der Puddingcreme darauf verteilen. Den 2. Tortenboden auflegen und den Vorgang wiederholen. Lemom Curd dick verstreichen und den Rest vom Zitronenabrieb streuen. Dann die Puddingcreme verstreichen. Den 3. Tortenboden als Abschluss drauflegen. Im Kühlschrank zwei Stunden durchkühlen.
  7. Die weiche Butter zusammen mit dem Puderzucker mit einem Handmixer zu einer weißen schaumigen Masse aufschlagen.
  8. Die Torte aus der Kühlung nehmen und den Tortenring entfernen. Die Torte mit der hellen Buttercreme rundherum einkleiden und glattstreichen. Etwa ¼ der Buttercreme in einem Spritzbeutel mit Sterntülle aufbewahren für die Tupfen. Die Torte eine weitere Stunde kühlen.
  9. Weiße Schokolade über dem heißen Wasserbad schmelzen. Falls die Schokolade zu fest ist, etwas Kokosfett dazugeben. Dann wird diese flüssiger.
  10. Die Torte aus der Kühlung nehmen und die flüssige weiße Schokolade auf die Mitte der Torte gießen und mit einem Spachtel so verteilen, dass diese an der Seite herunterläuft. Wieder die Torte kühlen, damit die Schokolade fest wird.
  11. Zum Schluss die restliche Buttercreme in kleinen Tupfen auf der Torte verteilen und verzieren. In der Mikrowelle für ein paar Sekunden, etwas Lemon Curd erhitzen, so wird der Aufstrich flüssig. Mit einem Teelöffel das flüssige Lemon Curd auf den weißen Tupfen verteilen. Anschließend wieder die Torte 1 Stunde durchkühlen. Vor dem Servieren etwa 30 Minuten vorher aus der Kühlung nehmen.

Und was meint Ihr? Wie würde Eure Prinzessinnen Torte aussehen? Übrigens, für das Lemon Curd habe ich diesmal einen fertigen Aufstrich aus dem Laden genommen. Beim nächsten Mal präsentiere ich Euch ein selbstgemachtes Lemon Curd. Und falls Ihr noch mehr Torten Rezepte braucht, kann ich Euch diese Schokoladen Torte nur sehr empfehlen. Ich sag Euch, das ist mein neuer Lieblingskuchen, denn die Mischung machts.

Deswegen passt dieses Rezept auch perfekt zum großen Rezeptwettbewerb von Diamantzucker und der Kuchenbäcker. Hier wurden alle eingeladen, mitzumachen und ein Lieblingsrezept zu präsentieren. Da mach ich doch gerne mit. Schaut doch beim Kuchenbäcker vorbei und seht Euch seine leckeren Rezepte an.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

: